Sonntag, 30. März 2008

Bienchen-Mini-Set

So, nun kam mein zweiter Whipper Snapper Stempel zum Einsatz - also diese kleine Biene find ich soo putzig. Nachdem Silli - inspiriert durch die Splitcoaststampers - nun schon ein paar so tolle Nestabilities-Kärtchen gezeigt hat und neulich dann Mel auch so ein süßes Kärtchen eingestellt hat .... musste ich auch uunbedingt so eins machen *g*. Kleine Abwandlung: ich hab's im Querformat gestaltet.... und da mir es dann doch etwas 'mickrig' erschien, nur ein Mini-Kärtchen zu verschicken, hab ich noch ein kleines Post-it-Book dazu gebastelt. Für den Tütchen-Topper hab ich ein Nestabilities Quadrat zur Hälfte gefaltet.

Stempel: Whipper Snapper Design, Fiskars, Technique Tuesday, HeroArts
Stempelkissen: Ancient Page Chocolate und Light Brown, Whispers Whispers Blue
Spellbinders Nestabilities Rechtecke, Ovale, Kreise und Quadrate

eine Beschreibung für das Mini-Pib findet ihr unter den Anleitungen

Samstag, 29. März 2008

Three Chocolate Truffles

Das ist die Geburtstagskarte für Anja/Aussie mit einem meiner neuen Whipper Snapper Stempel :)

Stempel: Whipper Snapper Design, Autumn Leaves, Stamp Camp Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Pink Petunia

Cuttlebug Embossingfolder eingefärbt mit Ancient Page Bordeaux

Freitag, 28. März 2008

Pauli Pirat

Hier konnt ich endlich mal das Embossingfolder mit den Streifen verwenden - hab die obere Seite des Folders mit Versamagic Agean Blue eingeschmiert und dann damit eine Karteikarte geprägt, die Ränder sind leicht mit Graphite Black gewischt.
Stempel: Vielseidig
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Agean Blue
Cuttlebug Embossingfolder, Quickutz Alphabet

Donnerstag, 27. März 2008

Schnell noch Leckerli dazu verpackt

Bei den Splitcoaststampers gab's neulich eine Anleitung für Sour Cream Containers . Dadurch kam ich auf die Idee, dass man ja auch die Portionsverpackungen, wie es sie für Zucker oder Cappuccinopulver gibt, auf diese Weise als kleine Geschenkbeigabe verwenden könnte. Ich hab jeweils zwei dünne, lange Schokoriegel in bestempeltes Papier eingewickelt. Macht sich sehr nett als Zugabe, wenn man z.B. ansonsten nur eine Karte in einem Umschlag überreicht, und geht wirklich ganz schnell.

Stempel sind von Stampers Anonymous, Penny Black und HeroArts
die Schildchen sind mit Spellbinders Nestabilities ausgestanzt

Dienstag, 25. März 2008

Geburtstagskalender

Nancy hat sich von mir einen solchen Kalender zum Geburtstag gewünscht.
Leider hatte ich einen Denkfehler im Konzept ... daher ist mir ein kleines Malheur an den Buchdeckeln passiert *grummel* ... aber wenn der Kalender aufgestellt ist, sieht man's dann eigentlich nicht mehr ...


Hier die Kalenderblätter ... leider sind mir die Bilder nun etwas klein geraten, so dass man nicht alles genau erkennen kann - aber wenigstens ein kleiner Überblick ....


Alle Hauptmotive von Lelo-Design und Vielseidig, die Notiz-Zettel-Seiten sind ein Stempel von See D's, Alphabete von Technique Tuesday

Frosch und Bärchen

das ist die Geburtstagskarte für Nancy:
Stempel: Lelo-Design, HeroArts, Inkadinkado, HamptonArtStamps
Stempelkissen: Ancient Page Chocolate und Pink
Spellbinders Nestabilities Herzen, Quickutz Border, Schnörkel von Bosskut

Montag, 24. März 2008

Stöckchen

so, nachdem ich ständig mit Stöcken beworfen werde, muss ich wohl nun doch mal was dazu sagen. Es ist natürlich sehr nett, dass an mich gedacht wird - freut mich auch ... aber eigentlich mag ich diese Taggerei nicht sonderlich, empfinde ich auch als unnötig zeitraubend ... gut, nun haben schon so viele einges über sich erzählt, dann verrate ich halt auch ein paar Macken über mich .. allerdings werd ich nicht mit Stöcken um mich werfen *g*

  • ich gucke mit Vorliebe Arztserien wie Grey's Anatomy und Dr. House
  • ich koche mir den ganzen Tag Cappuccino und hab's noch nie geschafft meine Tasse leer zu trinken - nach 2mal in der Mikro aufwärmen schmeckt der so bescheiden, dass ich ihn wegschütte und mir eine neue Tasse mache
  • ich bin Schokoholiker
  • wenn wir auswärts übernachten, muss unbedingt mein eigenes Kissen dabei sein, sonst kann ich nicht einschlafen
  • meine Filzpantoffeln tausche ich erst bei einer Außentemperatur von ca. 30°C gegen offene Schlapper aus *g*
  • ich hasse Schuhe putzen ... mach ich eigentlich auch nie ...

Samstag, 22. März 2008

Anleitung: Scalloped Mini-Pib

Für diese Pib's nehme ich günstige Haftnotiz-Würfel - da kann man schon einige daraus basteln :)

Für die gewellte Form hab ich eine Spellbinders Nestabilities Stanze verwendet. Damit keine Klebfläche durch Abschneiden verloren geht, hab ich mir mit Lackstift kleine Markierungen an der Stanzform gemacht - so kann sie immer gleich angelegt werden. Damit nix verrutscht wird sie mit Klebstreifen gesichert. Dann können jeweils zwischen 5-7 Blätter auf einmal durch das Gerät gekurbelt werden.
Wichtig ist, dass die Stanzplatte sauber ist - sonst bleiben auf der Haftfläche der Zettel lauter kleine Papierfizelchen hängen, die bei jedem Stanzvorgang entstehen, und dann klebt's nicht mehr richtig. Ich hab eine ganz neue Stanzplatte verwendet und die Stanzform immer an die gleiche Stelle gelegt um zu vermeiden, dass neu entstandene Fizelchen haften bleiben - notfalls müsste halt der jeweils unterste Zettel entsorgt werden.
Nun wird ca. 15mal durchgekurbelt und die kleinen Stapel wieder schön aufeinander gesetzt - dann hat man schon mal ein schönes neues Blöckchen beisammen :)


Für die Buchdeckel die gleiche Form - wieder mit Hilfe der Markierungen - 2mal aus dünner Pappe und 4mal aus Karton oder Papier stanzen. Zusätzlich wird ein 1cm breiter Pappstreifen in Länge der geraden Kanten benötigt und zwei 3 cm breite Streifen aus Papier in entsprechender Länge.
Den Pappstreifen mittig auf einen Papierstreifen kleben, links und rechts mit ca 3 - 4 mm Abstand die gestanzten Pappteile ankleben. Nun die gestanzten Karton/Papierteile passend darüber kleben. Beim Beziehen der Innenseite, das Papier des Streifens mit dem Falzbein gut in den Rillen zwischen den Pappteilen anreiben.


So, nun nur noch bissi die Außenseite des Deckels aufhübschen und dann kann das bereits gestanzte Blöckchen eingesetzt werden.

Das Blöckchen ist zwar nicht zum Herumtragen in der Handtasche geeignet, aber dafür findet sich doch bestimmt auf jedem Schreibtisch noch ein Plätzchen, oder?

Freitag, 21. März 2008

Käferchen mit Einstecktasche

So, heut wieder mal etwas verspielteres ... hab wieder mal so ein Einstecktäschchen gemacht (Beschreibung unter den Anleitungen zu finden) und auch mal die Technik mit den Prägefoldern ausprobiert - also, dass man die mit dem Stempelkissen einfärbt .. und es hat tatsächlich einigermaßen gut geklappt :)




Stempel: Vielseidig, Hampton Art
Stempelkissen: Ancient Page Chocolate, Sunburst und Bordeaux
Weiteres: Cuttlebug Embossingfolder, Spellbinders Nestabilities, diverse Stanzformen von Quickutz, Schnörkel von Bosskut

Donnerstag, 20. März 2008

Verpackungen für Männer-Geschenke

Zwei ganz schlichte und einfache Schachteln, die kleine Osterschenkis für meinen 16jährigen Sohn beinhalten. Stempel: Penny Black
und dazu meine neue Quickutz-Border Stanze ... leider sieht man auf dem Foto jetzt nicht viel davon, aber ich find sie total klasse - hab die Bänder nämlich nicht festgeklebt, sondern nur übergestreift, so kann man die Schachteln evtl. auch noch weiterverwenden.

Tipp für Verpackung mit dem Scor-Pal

Mit dem Scor-Pal ist es ein Kinderspiel Verpackungen nach Maß zu machen, ohne auch nur irgendwas abmessen oder anzeichnen zu müssen - und es funktioniert auch für relativ große Schachteln :)) ... nicht mal den Karton hab ich vorher ausgemessen, sondern einfach einen ausreichend großen Bogen genommen.

Dazu lege ich einen größeren Bogen Fotokarton auf das Falzbrett, darauf das Teil das ich verpacken möchte, such mir die Linie die passt und fahre mit dem Falzbein entlang.
Das Scor-Pal hat an der oberen Anschlagkante links und rechts noch kleine Markierungen, so dass man den Karton auch etwas einrücken kann, falls man einen Falz zwischen den vorgegebenen Abständen haben möchte - für einen weiteren Falz mit gleichem Abstand, kann man den Karton dann wieder an der gewählten Markierung anlegen.

Nun dreh ich das Geschenk zur Seite und ziehe die nächste Falzlinie nach. Anschließend werden die zwei Falzschritte in gleichen Abständen wiederholt. Dazu falze ich das Papier nun an dieser Stelle, lege den Falz an der linken Seite an und ziehe dann die nächsten beiden Falzlinien. Noch einen halben Inch (also einen 'normalen' Rillenabstand) als Klebelasche zugeben und den Karton an dieser Linie abschneiden.


Dann wird der Karton um 90° gedreht und die Falzlinie in entsprechender Breite für die Bodenfläche nachgezogen. An diese Linie lege ich das Geschenk um zu sehen, welche Höhe ich für die Schachtel benötige.
Anschließend wieder einen Falz in gleichem Abstand wie die Bodenfläche vorsehen. Für die Einstecklasche nochmal einen halben Inch dazugeben und an dieser Stelle den Karton abschneiden.

Da mein Karton länger als das Brett war und ich die Linien so nicht ganz durchziehen konnte, hab ich ihn umgedreht und die Falze von der anderen Seite her ergänzt.

Zum Schluß den Karton zum Zusammenfalten zurecht schneiden - das Prinzip habe ich bereits in der Anleitung für eine einfache Schachtel erklärt.


So, und wenn dann die Verpackung so passt, kann sie vor dem Zusammenkleben nach Wunsch noch schön bestempelt werden :)




Dienstag, 18. März 2008

Anleitung: Umschlag mit dem Scor-Pal

Aus einem A4-Blatt hab ich mit dem Scor-Pal ruckizucki ein Umschlag gemacht :) ... geht natürlich auch mit jedem anderen Format.

Einfach das Papier und darauf die Karte auf das Brett legen und rechts und links von der Karte mit ein paar mm 'Luft' (wegen der Kartendicke) entlangfahren. Man kann dabei das Papier an der oberen Kante entlangschieben - man ist nicht auf die vorgegebenen Abstände angewiesen.

Dann das Papier um 90 ° drehen und den Querfalz in Kartenbreite ziehen - durch die obere Anschlagkante wird der Falz automatisch gerade, das Papier muss dabei nicht an der Linkskante anliegen.Diesen Teil umfalzen und an der Papierkante eine Falzlinie ziehen.
Nun die Schmalseiten so abschneiden, dass Klebelaschen übrigbleiben.

Die Kanten an der Umschlagklappe leicht abschrägen. Ich habe vor dem Zusammenkleben das Notch & Die Cutting Tool von Basic Grey verwendet um die Klappe einstecken zu können, da der Umschlag direkt übergeben und nicht verschickt wird - ansonsten kann man ihn einfach zukleben.

Sonntag, 16. März 2008

Lila Mädels-Karte

Ich mag dieses Motiv sehr gerne und hab mich gefreut, als von meiner Nichte folgender Auftrag kam: Eine lila Geburtstagskarte für ihre Freundin mit dem Stampotique-Mädel, Streifen und Schnörkel :)) Stempel: Stampotique, Stampers Anonymous, See D's
Stempelkissen: Brillance Graphite Black und Victorian Violet, Versafine Onyx Black

Freitag, 14. März 2008

Cermandy hat mir diesen Award verliehen *knuddel*
und ich geb ihn weiter an Mel!

Box aus Pappe

Für meinen 11jährigen Schwarz-Grün-Fan habe ich diese Box aus Pappe gebaut.
Als kleines Osterschenki wird's dann in etwa so ausschauen:

Stempel: Penny Black

Dienstag, 11. März 2008

Mini-Pib, Döschen und Kärtchen

Für Gisi zum Geburtstag gab's folgende Schenkis:
ein Mini-Post-it-book, verpackt in Folie mit Topper

Stempel: Paper Inspiration, HeroArts, Lizzie Anne Designs, HamptonArt


ein kleines Döschen:

Stempel: Penny Black, HamptonArt
Pib und Döschen sind mit Spellbinders Nestabilities gemacht

und ein kleines Lezezeichen-Kärtchen mit Hülle

Stempel: Technique Tuesday, HeroArts, makingmemories, Hampton Art
Stempelkissen: Ancient Page Bordeaux, Chocolate und Sunburst, Versamagic Olive

die drei kleinen Schenkis kamen in das Körbchen, das ich ja schon gezeigt hatte - zum Verschicken hab ich's dann noch komplett in Folie gepackt.



Samstag, 8. März 2008

Award

Heike hat mir den *You make my day Award* verliehen - vielen Dank für die schöne Auszeichnung, freue mich sehr darüber :)Ich möchte ihn weitergeben an:
Nancy
Sweppes
Lilly
die mit ihren schönen Ideen und zauberhaften Stempelwerken Freude in den Alltag bringen :)




Sending Smiles :)

In das Täschchen sind aus Papier gefaltete Fächer eingeklebt. Die Klappe hab ich mit den Nestabilities von Spellbinders gestanzt und zum Verschließen selbstklebendes Klettband angebracht. Die Nähte sind wieder mal nur aufgezeichnet. Damit es wie von Hand genäht ausschaut, hab ich die vorgestochenen Löcher mit, in unregelmäßigen Bögen, gezeichneten Linien verbunden.
So schaut's dann geöffnet aus:
und neben ein paar Stempelabdrücken hat dann noch dieses Kärtchen drin Platz:
Stempel: Penny Black, Vielseidig, Technique Tuesday, Autumn Leaves, HeroArts, HamptonArt
Stempelkissen: Ancient Page Chocolate, Versamagic Pixie Dust und Pink Petunia

Freitag, 7. März 2008

Karten zur Konfirmation


Stempel: Stampington, HeroArts, LaBlanche
Stempelkissen: Versamagic Nightsky, Brilliance Platinum Planet

Mittwoch, 5. März 2008

Deko-Schälchen

Diese kleinen Schalen sind ruckzuck gebastelt. In Schwarz/Weiß find ich sie eigentlich sehr schick:) Hier gefüllt als kleine Osterüberraschung für meine Nichte und die Freundin meines Sohnes - natürlich jeweils in ihren Lieblings-Farben :)Vorlage für Körbchen: 'Stempelkreationen', Vielseidig-Verlag
Anleitung Schachteln: siehe unten

Stempel: Vielseidig, Penny Black, HeroArts, Moosgummi-Punkt
Stempelkissen: Brilliance Graphit Black, Moonlight White und Victorian Violet, Ancient Page Pink

Anleitung: Einfache Schachtel ohne Vorlage

Hier eine Anleitung wie man ohne eine Vorlage schnell und einfach zu einerGeschenkverpackung kommt - die Maße können dem jeweiligen Geschenk angepasst werden. Diese Schachtelform kennt man z.B. von Kartenspielen (wobei ich hier andere Maße verwendet habe). Man könnte sie auch als ATC-Aufbewahrung gestalten oder sie im Format einer Tafel Schokolade basteln. Ich brauchte passende Schachteln für bestimmte Sorten Schokoriegel *g*.

So geht's:
1.Ein Stück Karton mit 15,5 cm Höhe und 16,5 cm Breite zuschneiden und nach Belieben auf der Außenseite bestempeln.
Mit Geodreieck/Lineal und Prägestift/Stricknadel längs die Falzlinien in den angegebenen Abständen ziehen. Wer kein großes Geodreieck hat, kann sich die Abstände an den Papierkanten mit Bleistift markieren.
Mit M&F Board: Karton an der Anschlagkante anlegen und erst Nut 1 nachziehen, falzen, dann Nut 2 nachziehen, falzen, den zweiten Falz wieder an die Anschlagkante legen und nochmals Nut 1 und Nut 2 nachziehen. 2. Die Querlinien in gleicher Weise in den angegebenen Abständen ziehen.
Mit M&F Board: Den Karton drehen, die Papierkante an Nut 2 anlegen und Nut 3 nachziehen, falzen. Den Falz an der Anschlagkante anlegen und Nut 4 nachziehen, falzen und diesen Falz wieder an der Anschlagkante anlegen und Nut 1 nachziehen. 3. Unten kleine V-Einschnitte vornehmen, den schmalen Streifen am rechten Rand als Klebelasche zu schneiden und oben entlang der Falzlinien lt. Abb. zuschneiden. Die seitlichen Laschen neben dem Deckel, sowie die Lasche am Deckel, leicht abschrägen.
4. Mit einem Kreisstanzer eine kleine Einbuchtung stanzen - so lässt sich der Deckel später leichter öffnen. Die Schachtel an der seitlichen Lasche und den Bodenlaschen zusammenkleben.
Nun kann die Schachtel noch nach Wunsch verziert werden.
Diese Schachtelform kann man ganz leicht dem jeweils gewünschten Format anpassen. Die dazu benötigte Kartongröße folgendermaßen berechnen:

(Geschenktiefe + Breite) x 2 + 1,5 cm Klebelasche = Kartonbreite
z.B. wie hier: 2,5 cm + 5 cm + 2,5 cm + 5 cm + 1,5 = 16,5

(Geschenktiefe - 0,5 cm) + Höhe + Tiefe + 1,5 cm Lasche= Kartonhöhe
wie hier: 2 cm + 9,5 cm + 2,5 cm + 1,5 cm = 15,5 cm

Beim Abmessen des Geschenkes am besten ein paar Millimeter 'Spielraum' zugeben, damit es nicht zu eng wird. Entsprechend dieser Maße werden dann die Falzlinien gezogen und mit deren Hilfe wird auch, wie gezeigt, die Schachtelform zugeschnitten.

Hier einmal eine Schachtel nach dieser Anleitung und eine mit abgeänderten Maßen für ein längliches Geschenk.