Mittwoch, 1. Juli 2009

Anleitung: Notiz- bzw. Klappdeckelbox aus Pappe

Fragen zu den Arbeiten mit Pappe sind ja im Nachhinein immer bissi schwierig zu beantworten. Beim Basteln der Notizbox, die ich euch kürzlich gezeigt hab, hatte ich dran gedacht und beim Basteln zwischendurch ein paar Fotos gemacht. So gibt's nun, wie gewünscht, die Anleitung dazu :)
Gebaut ist die Box aus 2 mm starker Graupappe. Zum Überziehen der Pappteile hab ich hier Feinleinenpapier verwendet (das man auch bestempeln kann), geeignet sind auch andere nicht zu dünne Papiere (ca. 120g stark). Geklebt wird am Besten mit Buchbinderleim - ich nehme dafür Planatol. Wer sich nicht gleich einen so großen Pott kaufen möchte, kann sich zum Ausprobieren auch ein kleines Töpfchen Buchbinderleim z.B. in der Stempeloase (unter Zubehör/Klebematerialien) oder bei Creavil besorgen. Da der Leim sehr zäh ist, verdünne ich ihn mit etwas Wasser, so dass er sich mit dem Pinsel gut verstreichen lässt - er klebt dann immer noch stark genug. Zum Schneiden der Pappe braucht man einen großen Cutter/Teppichmesser und ein Lineal mit Metallkante - falls kein geeignetes Schneidegerät zur Verfügung steht. Damit die verleimten Pappteile nicht verrutschen, werden sie mit Malerkrepp zusammengehalten, das nach dem Trocknen wieder entfernt wird. Zuerst wird das Mittelteil vorbereitet. Die Maße kann man dem jeweiligen Verwendungszweck anpassen.
Für 9 x 9 cm große Notizzettel werden folgende Teile zugeschnitten:
2mal: 9,2 x 4 cm
1mal: 9, 6 x 4 cm
2mal: 3,2 x 4 cm
Wer ein ganz normales Klappkistchen ohne Griffmulde bauen möchte, schneidet statt den zwei kleinen Stückchen noch mal ein 9,6 x 4 cm großes Stück zu, so dass man vier durchgängige Seiten hat.
Die Pappteile werden wie auf den Abb. zu sehen, an den Kanten zusammen geleimt und mit Malerkrepp gesichert. Ich trage den Leim an den Kanten meist mittels eines Zahnstochers auf, geht aber natürlich auch gut mit einem Pinsel.
Während das Mittelstück nun trocknet, kann man gleich mit den anderen Teilen weitermachen.Die Maße richten sich dabei nach dem Mittelstück. Boden und Deckel der Box werden quasi wie ein Bucheinband gefertigt und sollten an beiden Seiten und vorne etwas überstehen - wie weit ist eigentlich Geschmacksache. Ich mag den Rand nicht so breit, höchstens ca. 0,5 cm. Der 'Buchrücken' hat dabei die gleiche Höhe, wie das Mittelstück der Box.Bei dieser Zettelbox werden nun folgende Stücke benötigt:
2mal 10, 4 x 10 cm
1mal 10,4 x 4 cm
Die Pappstücke mit Leim einpinseln und auf das Überzugspapier kleben. Dabei jeweils 4 mm Abstand zum mittleren Pappteil lassen. Das Papier sollte ringsum ca 1-1,5 cm überstehen. Zum Einschlagen werden die Ecken abgeschrägt - dabei nur bis 2 mm vor die Pappkante schneiden, nicht, dass die Ecke sonst rausschaut. Das überstehende Papier einleimen, umschlagen und gut anreiben.Das Papier für die Innenseite ringsum etwas kleiner zuschneiden und beim Aufkleben gut mit dem Falzbein in den Rillen andrücken.
In der Zwischenzeit ist das Mittelstück der Box getrocknet. Das Überzugpapier dafür messe ich nun direkt an dem fertigen Teil ab, indem ich jede Seite aufs Papier lege und anzeichne. Wieder ringsum ca. 1,5 cm zum Einschlagen zugeben. Nun die Seitenteile nacheinander mit Leim einpinseln und das Papier anreiben.Am offenen Stück, die Ecken zum Einschlagen wieder abschrägen.Das oben und unten überstehende Papier an jeder Ecke einschneiden, mit Leim bestreichen, einschlagen und gut mit dem Falzbein anreiben. Einen Papierstreifen etwas kürzer und schmäler zuschneiden und die Innenseite damit auskleiden. Wer eine größere Box bauen möchte und kein Papier in ausreichender Länge hat, kann die Seiten auch einzeln beziehen. Dabei dann jeweils das Papier auf zwei gegenüber liegenden Seiten überlappen lassen (wie beim Beziehen der Außenseiten der kleinen Pappbox beschrieben)Schließlich wird das fertige Mittelstück an der Unterkante und am Rückteil in den 'Bucheinband' geklebt... und das war's eigentlich schon - die Grundbox ist fertig und kann nun noch nach Belieben weiters aufgehübscht werden :)

Kommentare:

Angela hat gesagt…

Oh Betty,
vielen lieben Dank für diesen tollen Workshop.Das sieht ja eigentlich ganz leicht aus.Naja,mal sehen,ob ich das auch so klasse hinbekomme.
Liebe Grüße
Angela

Drea´s World hat gesagt…

Betty vielen vielen lieben Dank das werde ich sofort ausprobieren SPITZE!!!

Ganz lieben Gruß DREA

Alex hat gesagt…

Vielen Dank für die tolle Erklärung! Kannst du mir bitte noch verraten wie du einen rechten Winkel bei dem Innenteil zusammenbringst? Bei mir war bis jetzt immer alles für den Müll weil alles windschief war...
lg
Alex

jopa hat gesagt…

eine total anschaunliche Anleitung...vielen Dank dir dafür...gleich nach dem Urlaub werde ichs ausprobieren...

ich wünsch dir noch einen schönen Tag
lg dir
Veronika

Kerstin hat gesagt…

Vielen Dank für die tolle Anleitung. Jedesmal, wenn ich deinen Blog hier besuche, dann wird meine To-Do-Liste länger und länger :-)

lg Kerstin

Anonym hat gesagt…

Betty, vielen herzlichen Dank für Deinen tollen WS.
Du kannst mich jeden Tag aufs Neue mit Deinen tollen Werken begeistern !

Liebe Grüße Renate

Manu hat gesagt…

Danke, liebe Betty, für das tolle Tutorial. Muß ich unbedingt auch probieren. Was wären wir nur ohne dich! Knuddels Manu

Meike hat gesagt…

Mensch Betty, du hast dir schon wieder so viel Mühe gemacht mit dem WS. Der ist toll geworden. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Mh, wo kann man denn Zeit kaufen? Die solltest du bei dir im Shop auch noch anbieten *hihi*
Ganz liebe Grüße
Meike

Monique hat gesagt…

Wow Betty. Die ist wieder super. Werde ich auch bestimmt ein mal ausprobieren :)).

LG Monique

Simone hat gesagt…

Danke, eine tolle Anleitung! Und dein Ergebnis ist phänomenal!
LG Simone

jose hat gesagt…

Thank you Betty for this great tutorial! I already made one. I will place some pictures on my blog and let people know where they can find the tutorial on your blog.
Thanks!!
Greetings
José

kiki hat gesagt…

Danke das ist wieder eine Tolle Anleitung die ich bestimmt ausprobieren werde.

Kati hat gesagt…

Deine Box ist mal wieder wunderschön geworden und die Anleitung total super! Vielen Dank dafür!

LG Kati

Franziska hat gesagt…

welch grandioser Workshop! Echt klasse beschrieben! Danke!

Anonym hat gesagt…

Hallo.
Ich mochte mit Ihrer Website bettys-creations.blogspot.com Links tauschen

Lena hat gesagt…

Liebe Betty, vielen lieben Dank für die tolle Anleitung!!!

Ich habe meine erste Box nach der Anleitung gemacht und die ist ziemlich gut geworden. Ich habe die jedoch micht meit dem Papier bezogen, wie es sich gehört, sondern mit Stoff, da ich kein Papier in der Länge hatte.

nochmals Danke!!!
mit lieben Grüßen
Lena