Freitag, 30. Januar 2009

Neues von Vielseidig

Letzte Woche hatte ich die Muster der neuen Vielseidig-Stempel zum Testen erhalten und hab mal ein paar einfache Kärtchen damit gemacht. Hier seht ihr also schon mal eine kleine Vorschau auf die neuen Motive, die voraussichtlich ab März 2009 erhältlich sein werden. Hier hab ich das Motiv 'Turtle in Love' und die neuen 'Pünktchenwürfel' als Hintergrund verwendet.

Die Blumen im Hintergrund wird es ebenfalls neu geben, sowie das Motiv 'Schneckenreise'.
Der Text auf der oberen Karte, sowie das Ticket sind von Heroarts.
Die Grundform der Karten ist mit Megabilities Rechtecken von Spellbinders ausgestanzt, ebenso hab ich Label One und die langen Rechtecke der Spellbinders Nestabilities Stanzen verwendet.

Dienstag, 27. Januar 2009

Sketch #9

Eine sehr rosane Karte ist's geworden *g*. Die Nähte sind wieder mit Fineliner aufgezeichnet.
Stempel: Stampavie, Vielseidig, Heroarts
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Pixie Dust, Colorbox Chalk Blush Rose

Wenn er euch gefällt, könnt ihr den Sketch selbstverständlich jederzeit gerne verwenden.

Sonntag, 25. Januar 2009

Anleitung: Kleine Pappbox

Da sich viele für das Arbeiten mit Pappe interessieren, hab ich heute eine Anleitung für euch, wie auf recht einfache Weise eine kleine Pappbox entstehen kann. Damit bei solch kleinen Boxen das Beziehen der Innenseiten nicht so pfriemelig ist, hab ich dafür auch - wie ja schon bei der Tatübox - eine 'Schummeltechnik' *g*

Als Werkzeug zum Schneiden der Pappe braucht ihr einen guten Cutter/Teppichmesser und ein Lineal mit Metallkante bzw. eine für Pappe geeignete Schneidemaschine. Zum Kleben verwende ich mit etwas Wasser verdünnten Buchbinderleim (Planatol) , der mit einem Pinsel aufgetragen wird. Zum Beziehen eignet sich z.B. Scrapbookpapier, Feinleinenpapier, Packpapier, festes Geschenkpapier oder Zeichenpapier, z.B. wie hier eingefärbt und bestempelt.

Die Box kann aus 2 oder 3 mm starker Pappe nachgebaut werden - die Größe ist natürlich variabel. Für meine Beispielbox werden folgende Pappteile zugeschnitten:

Boden: 7 x 7 cm
2 Seitenteile: 7 x 9 cm
2 Seitenteile: 7,4 oder 7,6 cm x 9 cm (die Breite dieser Teile ist von der Pappstärke abhängig) Fünf Papierstücke für die Innenseiten etwas größer als die entsprechenden Pappteile zuschneiden. Die Pappe mit Leim einstreichen, auf das Papier kleben und das Papier mit einem Tuch anreiben, besonders auch am Rand. Dann mit einem Cutter das überstehende Papier entlang der Pappkante abschneiden.
Eine Kante des Bodenteils großzügig mit Leim bestreichen und ein schmäleres Seitenteil bündig ankleben. Damit beim Weiterarbeiten nichts verrutscht wird es mit Malerkrepp-Streifen gesichert. Dann kommt die gegenüberliegende Seite dran. Nun werden die breiteren Seitenteile auf gleiche Weise befestigt und schon ist das Grundgerüst der Box mit bezogenen Innenseiten fertig :)Während das Teil nun trocknet, kann das Papier für die Außenseiten zugeschnitten und evtl. bestempelt werden. Beim Beziehen der Außenseiten wird dann nicht mehr so viel geschummelt - nur beim Verteilen des Leims *g* Dazu zwei Papiere ringsum 1 cm größer als die Seitenteile zuschneiden, zwei Papiere am oberen und unteren Rand 1 cm größer und an den Seiten 4 mm schmäler zuschneiden, sowie das Papier für den Boden ringsum 2 mm kleiner. Ich zeichne mir eine Bleistiftlinie zum Ansetzen der oberen Kanten auf der Innenseite des Papiers für die Seitenteile an, damit später die eingeschlagenen Kanten schön gleichmäßig werden. Nun das Malerkrepp wieder abziehen. Eine Seite der Box mit Leim bestreichen und eins der größeren Papierstücke anreiben, dabei die obere Kante an der aufgezeichneten Bleistiftlinie ansetzen. Das an den Seiten überstehende Papier mit Leim bestreichen und um die Ecken kleben. Am oberen Rand einen Einschnitt machen und am unteren Rand ein V ausschneiden - dabei 2 mm von der Pappe entfernt bleiben. Das Papier am Boden ankleben und um die obere Kante einschlagen - dabei jeweils erst die kleinen Eckchen ankleben. Das Papier in den Ecken mit dem Falzbein anreiben.Auf der gegenüberliegenden Seite genauso verfahren und anschließend die schmäleren Papierzuschnitte anbringen. An der Unterkante das überstehende Papier abschrägen und am Boden ankleben, sowie das Papier um die obere Kante einschlagen.Zum Schluss das quadratische Papierstück mit Leim bestreichen und auf den Boden kleben.Nach Belieben kann die Box, je nach verwendetem Papier, zum Schutz noch mit Acryllack eingestrichen werden. Natürlich schadet etwas weitere Verzierung auch nicht *g* Meine fertig gestaltete Box zeig ich euch dann wann anders mal.Diese Box ist z.B. prima als Stiftebox geeignet. Größere Boxen, die wirklich viel aushalten sollen, beziehe ich auch auf den Innenseiten nach Buchbinderart - wie das geht ist z.B. in dem Buch 'Schachteln und Mappen perfekt selbst gemacht' von Vasco Kintzel sehr anschaulich beschrieben.
Für kleine Boxen eignet sich die Rückseitenpappe von großen Aquarellblöcken oder ihr könnt Pappe in großen Bögen z.B. bei Gerstäcker oder Bösner kaufen.

Ich hoffe, dieser Workshop klärt einige Fragen und die Beschreibung ist verständlich. Es ist wirklich nicht so schwer und mit etwas Übung geht's dann relativ schnell von der Hand. Viel Spaß beim Nachwerkeln! :)

Donnerstag, 22. Januar 2009

Kleines Täschchen

Ein kleines Mitbringsel für eine Katzenliebhaberin war dieses Täschchen im Miniformat. Vom Prinzip her ist es so gemacht wie BA's Geburtstagsgeschenk - nur um einiges kleiner.
Stempel: Inkadinkado, Basic Grey; Stempelkissen: Versamagic Jumbo Java und Sierra Vista; Stanzen: Spellbinders Nestabilities Kreise, Fiskars Bordürenstanzer

Mittwoch, 21. Januar 2009

LOVE-Box

Meine Nichte hatte vor einiger Zeit eine Geschenkbox für ihren Freund bei mir bestellt - in Schwarz/Rot und mit den Igelchen drauf:
Stempel: Penny Black, Sizzix, Sassafras Lass; Stempelkissen: Brilliance Graphite Black und Platinum Planet; Stanzen: Spellbinders Nestabilities Kreise, Ellison Alphabet

Neues von Dreams2Stamp

könnt ihr auf dem d2p Blog sehen - da gibt es Vorschauen auf die neuen supersüssen Motive, die bald bei Dreams2Stamp erhältlich sein werden :)

Montag, 19. Januar 2009

Gutscheinkarte

Von der Verwandtschaft bekam ich den Auftrag eine Gutscheinkarte anzufertigen. Hauptmotiv und Farben wurden so ausgesucht. Die Karte ist doppelt aufzuklappen und wird durch einen Magnetverschluss zusammengehalten. Die kleinen Halbkreise, die den Gutschein halten, hab ich mit dem Notch & Die Cutting Tool von Basic Grey gemacht.Stempel: Inkadinkado, Heroarts, Stempelmeer, Heindesign, Kars
Stempelkissen: Versamagic Jumbo Java und Sea Breeze
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Quadrate, McGill

Sonntag, 18. Januar 2009

Geschenkbox mit Gedichtebuch

So, das Geburtstagsgeschenk für meine Schwester wär geschafft *schweißabwisch*. In dieser Geschenkbox überreiche ich ihr ein Buch mit Gedichten und Sprüchen. Gebunden ist es mit der Bind-it-All. Für die Buchdeckel hab ich 2 mm starke Graupappe mit gefärbtem und bestempeltem Zeichenpapier überzogen. Die Außenseiten sind mit Acryl-Mattlack lackiert.
Ich hab jede Menge Gedichte und Sprüche gesammelt und ausgedruckt. Sie sind in 8 Themenbereiche unterteilt - diejenigen, die in keine Kategorie passten, sind hinter dem Ersten Deckblatt ohne Tab eingeordnet.Auf der Innenseite des Buchdeckels ist eine Einstecktasche, in der man noch dazugesammeltes zwischenlagern kann.Die Rückseiten sind nicht bedruckt. Da kann sich meine Schwester dann noch weitere Verse eintragen.
Auf jedem Registerblatt ist ein Fotostempelmotiv - die gefallen ihr immer recht gut.
Alle Seiten des Buches sind beidseitig bestempelt und die Kanten mit Stempelfarbe gewischt - damit es auch schön alt aussieht.Die Abtrennungen zwischen den einzelnen Gedichten sind ebenfalls gestempelt.
Ich hab knapp 40 Seiten dafür ausgedruckt. Die Blätter sind ca. in Din A6 - etwas kürzer damit es sich mit der Bindung schön ausgeht.
Jetzt hoff ich mal, dass sich meine Schwester darüber freuen wird ...

Freitag, 16. Januar 2009

Schächtelchen und Kärtchen

Mein 12jähriger wollte einer Klassenkameradin zum Geburtstag gerne eine Kleinigkeit mit in die Schule bringen. Er meinte ihre Lieblingsfarbe könnte Blau sein, war sich aber nicht sicher. Also hab ich versucht, das bissi in Jeans-Optik zu gestalten - Jeans passt doch immer *g*Aber er war sich sicher, dass sie einen Hund hat, daher sollte ich ein Schächtelchen mit diesem Motiv machen. Allerdings durfte es keinen so 'rüschigen' Rand haben, wie ich diese Art Boxen sonst immer mache *g*Um die ausgewaschene Optik von Jeansstoff zu erhalten, hab ich mit Adirondack Colorwash eingefärbtes Papier mit Schleifpapier abgeschliffen. Die Papierkanten sind mit einem Distresser bearbeitet und die Nähte mit Fineliner aufgezeichnet. Die Schachtel ist mit dem Scor-Pal aus Fotokarton gefaltet und die an Deckel und Boden geklebten Quadrate sind aus dünner Pappe.Anscheinend muss das wirklich ein sehr nettes Mädchen sein, denn mein Sohn bestand darauf, dass er auch noch eine Karte dazuschenken muss, damit er Geburtstagswünsche draufschreiben kann. Dafür hat er sich das kleine Bienchen als Motiv ausgesucht und ich hab wieder eine Hülle dazu gemacht.
Stempel: Penny Black, Whipper Snapper, Hampton Art Stamps, Heroarts
Stempelkissen: Ancient Page Chocolate
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Quadrate und Kreise, Quickutz Fotoecken, Borderstanze und Alphabet

Mittwoch, 14. Januar 2009

Köfferchen

Als ich mir vorhin Gedanken über das Geburtstagsgeschenk für meine Schwester machte, ist mir aufgefallen, dass ich ja noch nicht mal ihr Weihnachtsgeschenk gezeigt hab. Sie hatte sich ein Köfferchen aus Pappe gewünscht. Da sie den Unterschied eh nicht so kennt, hab ich mich für die einfachere Variante mit Klappe entschieden. Am liebsten mag sie's in Braun und auf Alt gemacht und sie hat sich sehr gefreut, dass sie nun endlich auch einen Papp-Koffer hat :)
Von der Größe her, kann sie ihn z.B. zum Aufbewahren von Karten verwenden.Zum Beziehen hab ich gefärbtes und bestempeltes Zeichenpapier verwendet, alle Kanten mit Stempelfarbe gewischt und den Koffer abschließend mit Acryl-Mattlack lackiert. Griff und Verschluss sind aus Lederresten zusammengeklebt. Der Griff hat zusätzlich eine Einlage aus Grungeboard erhalten und damit die Verschlusslasche nicht ausleiert ist diese mit stabiler Folie verstärkt. Zum Befestigen hab ich große Brads verwendet und zum Verschließen einen Anorak-Druckknopf angebracht.
Stempel: Basic Grey
Stempelkissen: Brilliance Coffee Bean

Dienstag, 13. Januar 2009

Teegeschenk

Mein Mann wollte einer älteren Bekannten eine Kleinigkeit zum Geburtstag mitbringen. Da das Teedisplay, das er im November seiner Mutter geschenkt hatte, recht gut angekommen ist, hielt er es für eine gute Idee noch mal so eins zu verschenken und ich sollte auch wieder dieses niedliche Tassenmotiv dafür verwenden *g*... und da es mal wieder kurz vor knapp war, war für eine aufwändige Karte keine Zeit mehr - also gab's ein recht einfaches Nestabilities-Kärtchen mit Hülle dazu. Wobei ich finde, dass es mit diesem Motiv drauf, auch ohne großartig 'drumrum' eigentlich ganz nett ausschaut.Stempel: Dreams2Stamp, Heroarts, Stempelmeer, Klartext
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Ancient Page Mandarin, Versamagic Night Sky
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Kreise und Quadrate

Candy bei Schnattchen

Schaut mal bei Nancy, sie vergibt ein supersüßes Blog-Candy!

E-Mail

ich bin unter folgender E-Mail-Adresse zu erreichen:

bettys_creations ät gmx.de (ät=@ und ohne Leerzeichen)

Montag, 12. Januar 2009

Stempelboxen

Zu meinen zwei grünen Stempelboxen, die ich euch letzten August schon gezeigt hatte, hab ich mir vor einiger Zeit noch zwei in Rosa dazu gemacht.
Wie man solche Boxen und Schachteln mit Stülp- oder Klappdeckeln, mit Einteilungen oder Einsätzen fachmännisch nach Buchbinderart zusammensetzt und bezieht erfährt man z.B. in dem Buch 'Schachteln und Mappen perfekt selbst gemacht' von Vasco Kintzel, in dem alles mit Schritt-für-Schritt-Zeichnungen genau beschrieben ist.
Stempel: Stampers Anonymous, Making Memories
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Ancient Page Pink Pizzazz
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Ovale

Freitag, 9. Januar 2009

Happy Birthday, you old bird

Hier noch das Geburtstagskärtchen für meinen Mann, passend zum Kästchen das ich gestern gezeigt hab. Dabei konnt ich noch 5 weitere Stempel aus dem Clear-Set unterbringen *g* Zwei der lustigen Vögel hab ich auf die Innenseiten gestempelt. Karte und Klappbox haben ihm sehr gut gefallen und er hat sich richtig gefreut - die Papierbrille fand er auch sehr witzig :)Stempel: Inkadinkado, Heroarts, Stempelmeer
Stempelkissen: StazOn Jet Black, Brilliance Starlite Black
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Rechtecke und gezackte Kreise, Quickutz Fotoecken
Kartenhintergrund und Schildchen sind mit Stickles Gunmetal umrandet.

Donnerstag, 8. Januar 2009

Klappkästchen

Beim letzten Einkauf in der Stempeloase war mein Mann ganz begeistert von einem Clearset mit witzigen Vögeln. Ich hab versprochen, ihm zu seinem Geburtstag was damit zu machen. Nun bekommt er ein Klappkästchen aus Pappe mit einer Eule aus dem besagten Stempelset. Außerdem hab ich gleich mal meinen allerneuesten Hintergrundstempel dafür eingesetzt :)Dieses Kästchen ist für ein paar Dinge gedacht, die er meist am Wohnzimmertisch braucht - das darf dann da auch bleiben *g*. Damit er weiß, dass darin ein Platz für seine Lesebrille vorgesehen ist, hab ich diese gaghalber aus Karton nachgebastelt. Das Kästchen wird dann mit dem Inhalt, wie er hier zu sehen ist eingepackt und verschenkt. Leider hab ich das Papier an der Innenseite der Klappe anscheinend schief zugeschnitten ... na ja, innen ist aber nicht ganz soo dramatisch und mein Mann sieht's glaub auch nicht so eng ...Stempel: Inkadinkado, Heroarts
Stempelkissen: StazOn Jet Black, Brilliance Graphite Black
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Rechtecke, Quickutz Border

RAK

Von Silvia hab ich diese geniale Neujahrspost erhalten. Ganz herzlichen Dank dafür, die Karte ist echt super :)

Fragen zum Scor-Pal

Da noch einige Fragen zum Scor-Pal aufgetaucht sind, versuch ich diese mal an dieser Stelle zu beantworten - vielleicht interessiert's auch andere unter euch, die noch überlegen sich ein solches Falzbrett anzuschaffen. Eigentlich ist es nur ein Plastikbrett mit Rillen. Es ist relativ teuer und auch nicht besonders schön, aber wirklich praktisch. Das ist bis jetzt die schnellste und einfachste Methode, die ich kenne, um Umschläge, Kartenhüllen, Boxen, Tüten und Täschchen herzustellen. Auf der Scor-Pal-Seite sind auch viele schöne Anleitungen zu finden.Sehr praktisch an diesem Brett ist, dass man mehrere Falzlinien in einem Arbeitsgang ziehen kann und das Papier nicht für jede Linie extra neu anlegen muss. Auf dem Plastikmaterial lässt sich das Papier auch leicht drehen - also einmal rumschieben und die Querfalze ziehen - so sind dann ruckzuck alle Falzlinen für eine Box oder Tüte fertig.

Zur Frage, wie die Falze dann ausschauen, hab ich mal die Macro-Funktion meiner Kamera bemüht - ich hoffe man kann es erkennen. Die Linien, die man mit dem Falzbein zieht, ergeben auf dem Papier eingedrückte Rillen:
Dreht man das Papier um, sieht's dann so aus:
Durch diese Falzlinie lasst sich Papier oder Karton leicht und sauber falten. Das geht in beide Richtungen gleich gut, aber üblicherweise liegen beim Falten die erhabenen 'Wülste' auf der Innenseite:
So sieht der Falz dann auf der Vorderseite aus:
Welche Papierstärke kann man mit dem Scor-Pal falzen? Ich falze mit ganz normalem Schreibpapier bzw. Briefpapier, Zeichenpapier oder falte Hüllen aus Transparent/Architektenpapier. Für Boxen und Täschchen verwende ich meist 300 g starken Fotokarton - auch das geht problemlos. Nun hab ich mal getestet und den Karton doppelt genommen:
Muss man ein bisschen stärker aufdrücken und zwei- oder dreimal nachfahren, aber es hat gut geklappt - das sind 600 g und entspricht von der Stärke her dann schon dünner Pappe. Hab ich auch ausprobiert und es geht, aber die Falzkante wird bei Pappe dann schon etwas rissig.Kleines Manko ist das lapidare Falzwerkzeug - es ist bei weitem nicht so stabil, wie ein richtiges Falzbein. Ich hatte mir das Scor-Pal im März 2008 zugelegt und das dazugehörige Falzwerkzeug ist inzwischen verschlissen - die Spitze zieht keine sauberen Falze mehr. Vor kurzem hab ich mir für 5 € ein neues gekauft.

Das Scor-It hatte ich mir zwar im Original mal angeschaut, kann aber dessen Handhabung nicht beurteilen, da ich selbst damit noch nicht gearbeitet habe.

Es tut mir sehr leid, aber mit blauen, lilanen oder sonstigen Falzbrettern kann ich euch nicht weiterhelfen. Außer dem Scor-Pal kenne ich nur das M&F-Board, das ich zuvor hatte - dafür gab es Anleitungs-CDs zu kaufen. Ob und wie man an Anleitungen für andere Bretter kommt, weiß ich leider auch nicht :(

Mittwoch, 7. Januar 2009

Sketch #8

Meine Schwester brauchte wieder einmal eine Geburtstagskarte für eine Arbeitskollegin und wollte auch wieder eine kleine Naschiverpackung dazu. Die Zickzacknähte auf der Karte sind mit Fineliner gezeichnet. Das Faltschächtelchen hab ich mit dem Scor-Pal gemacht - es ist 1,5" x 1,5" und es haben genau fünf kleine Schokotäfelchen drin Platz. Meine Schwester mag dieses Vögelchenmotiv und diese Farben sehr gern und daher hat ihr die Karte auch gut gefallen - nun hoff ich, dass sie der Empfängerin dann auch gefällt.
Stempel: Crafty Secrets, Stampcamp, Kars
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Red Brick und Hint of Pesto
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Ovale, Cuttlebug Prägefolder
Und hier der Sketch zur Karte, den ihr natürlich gerne verwenden dürft: