Montag, 31. August 2009

Flache Halloweenbox mit Sichtfenster

Eine einfache Schachtel mit ausgestanztem Sichtfenster als Hallween-Naschbox. Ich hab sie extra sehr flach gemacht, so dass man sie auch gut in einem Umschlag verschicken kann. Eine Pizzabox schien mir in diesem Format nicht so gut geeignet, daher hab ich eine normale flache Schachtel mit Verschlußlasche gewählt. Die Füllung ist nur mal provisorisch - es soll später die Halloweenvariante der Naschis rein.Die Box ist wieder recht einfach zu machen und mit dem Scor-Pal Falzbrett geht's besonders flott- inzwischen kann man ja auch das Scor-Pal mit Zentimeter-Einteilung verwenden (über dessen Anschaffung ich noch nachdenke). Natürlich kann auch mit Lineal und Prägestift etc. vorgefalzt werden.Fotokarton auf 5 1/2 " x 10 3/4" (oder 14,5 x 27,5 cm) zuschneiden, mit der schmalen Seite oben anlegen und bei 1/2" und 5" (1,5 und 13 cm) Linien ziehen.
Die lange Seite oben anlegen und bei 4 1/2", 5", 9 1/2" und 10" (11,5 cm, 13 cm, 24,5 cm und 26 cm) nachfahren.Alle Linien falzen und mit dem Falzbein nachfahren. An den Mittelfalzen bis zum Längsfalz Einschnitte machen, sowie oben kleine seitliche Laschen und die Einstecklasche zuschneiden. An der Rückseite noch eine kleine Einbuchtung stanzen oder schneiden, damit sich die Box später leichter öffnen lässt.
Ein Stück Cardstock oder Scrappapier etwas kleiner als die Fläche der Vorderseite der Box zuschneiden und evtl. bestempeln. Einen Kreis aus Karton ausstanzen, mittig auf den Cardstock kleben und dann aus beiden Lagen einen etwas kleineren Kreis ausstanzen. Ebenfalls mittig aus dem Boxenrohling einen Kreis ausstanzen - ich nehme dazu die nächstgrößere Nestabilitiesform. Darüber dann ein Stück stabilie Folie kleben.Nun den Cardstock aufkleben und Vorder- und Rückseite der Box nach Belieben gestalten. (Den Frankie hab ich noch mal neu gemacht, da das grüne Gesicht etwas unvorteilhaft zu dem grünen Hintergrund wirkte)Beim Zusammenkleben erst die kleinen Laschen an den Seiten des Rückteils ankleben,dann die vorderen Seitenteile darüber kleben ...und mit kleinen Naschtütchen füllen :)Stempel: Betty's Creations, Halloweenschrift von Inkadinkado
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black und Moonlight White
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Kreise und Ovale, Cuttlebug Kürbisse
Coloration: Copics

Samstag, 29. August 2009

Ein lieber Rudi-Gruß

Momentan hab ich zwar leider kaum Zeit zum Stempeln, aber ein einfaches kleines Rudi-Kärtchen hab ich doch zwischendurch gemacht :) Die Nähte sind wieder alle aufgezeichnet.Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Turquoise Gem
Stanzen: Spellbinders Megabilities Rechtecke, EK Success Fotoecken, Martha Stewart Bordüre

Die Nachlieferung ist eingetroffen und so sind momentan das Rentier und alle anderen Weihnachtsmotive, sowie auch die Eule wieder im Shop vorrätig.

Donnerstag, 27. August 2009

Geschenktaschen aus Packpapier

Da ich grad so schön im Weihnachtsbasteln drin war, hab ich noch eine weihnachtliche Geschenktasche mit dem Engelchen gebastelt - schadet ja nicht, gleich mal schon was auf Vorrat zu haben :) Sie ist aus cremefarbenem Packpapier gefaltet.Als Henkel hab ich eine Kordel angebracht, deren Enden ich unter den Tabs versteckt habe (Stanzer von Stampin' Up).
Für größere Geschenktaschen reicht eine normale Papiergröße meist nicht aus und daher verwende ich dafür gerne Packpapier von der Rolle. Kleine Taschen falze ich inzwischen auch öfters aus festerem Papier mit dem Scor-Pal, aber für solch Größere aus Packpapier oder anderem Papier von der Rolle funktioniert das nicht so gut. Daher mache ich die nach wie vor meist nach alt bewährter Methode. Dazu sucht man sich zuerst irgendeine Schachtel/Verpackung aus, die in etwa der gebrauchten Größe entspricht. Diese wird als Hilfe zum Falten der Tasche benutzt - es geht zwar auch ohne Schachtel, aber so tut man sich doch am leichtesten.
Ein entsprechend großes Stück Packpapier evtl. nach Lust und Laune bestempeln, am oberen Rand ein- oder zweimal umfalzen und z.B. mit einem Klebestift ankleben.Das Papier streng um die Schachtel wickeln und an einer Kante entlang übereinander kleben. Dabei sollte die Schachtel auf jeden Fall noch oben rausschauen, den sonst kriegt man sie später nur sehr schwer wieder raus.Am Boden wird das Papier nun wie beim Geschenke verpacken eingeschlagen. Erst die schmalen Seiten einschlagen und die Schrägen schön nachfalten,dann die eine entstandene Spitze umfaltenund die andere darüber ankleben.Alle Kanten um die Schachtel noch mal nachfahren, so dass die gefalteten Kanten anschließend auch deutlich erkennbar sind und die Schachtel heraus ziehen.Damit man die Tasche, wie die gekauften, zusammenlegen kann, nimmt man nun jeweils die Ecken genau auf einander und falzt die Seitenteile mittig nach innen.Macht man das auf beiden Seiten und arbeitet sich runterwärts, legt sich der Boden automatisch um und man kann die Tasche schön platt falten und schließlich z.B. ein schönes Stempelbildchen auf der Vorderseite anbringen. Damit der Taschenboden stabiler ist, rundet man an einem passend zugeschnittenem Kartonstück die Ecken ab und legt dies ein.Für die Henkel kann man nach Belieben Kordeln, Bänder, Papierdraht oder auch gefaltete Papierstreifen oder Fotokartonstreifen verwenden und diese durch die gelochten Seitenteile anknoten, mit Brads befestigen oder ankleben. Man kann die Tasche natürlich genauso gut als Tüte verwenden und statt Henkel eine Schleife oben anbinden oder z.B. auch einen Verschluß anbringen.
Diese Tasche ist aus lindgrünem Packpapier. Da ich nix in passender Farbe für die Henkel fand, hab ich mir Papierdraht selbst gemacht. Dazu hatte ich das Packpapier in lange schmale Streifen geschnitten, mit Leim eingestrichen und um Draht gewickelt. Die verwendeten Stempel sind von Penny Black.Die Tasche für dieses Grusel-Set hatte ich letztes Jahr aus schwarzem schwarzem Packpapier gemacht:
Dieses Set hatte ich Weihnachten 07 verschenkt. Hier hatte ich die Henkel der Tasche aus dem verwendeten Packpapier gefaltet.Bei dem Genesungsgeschenk für meine Schwester, das ich euch kürzlich gezeigt hatte, war die Tasche mit einem Magnetverschluss versehen und als Henkel hatte ich Bänder mit Eyelets angebracht.
Es muss bestimmt schon fast 10 Jahre her sein, als ich mal eine riesige Papierrolle geschenkt bekam - dadurch bin ich drauf gekommen, Geschenkpapier und Geschenktaschen selbst zu gestalten. Damals hatte ich noch keinen PC und so konnte ich nicht wissen, dass es sowas wie Motivstempeln als Hobby gibt *g*. Für Geburtstage hatte ich Moosgummi-Kreise verwendet und für Weihnachten Sterne aus Moosgummi zugeschnitten, diese mit Wasserfarben angestrichen und damit das Papier von der Rolle bestempelt. Dies waren die Geschenktaschen die ich zu Weihnachten 2003 oder 04? mit meinen Jungs gebastelt hatte *g*

Dienstag, 25. August 2009

Cool!

Heute mal wieder nur ein Mini-Kärtchen, die ich aber immer recht süß finde. Diesmal hab ich's doppelt aus gefaltetem Karton ausgestanzt, so dass ich eine kleine Klappkarte habe. Und mit Stickles hab ich das Kärtchen ordentlich beglitzert. In Verbindung mit dem COOL!-Stempel, kann man die Eskimos eigentlich das ganze Jahr einsetzen, denke ich. Cool kann ja alles mögliche sein z.B. .. , dass du meine Freundin bist .. , dass du heut Geburtstag hast ... ,dass du mir geholfen bzw. was tolles geschenkt hast .. etc.Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Pink Petunia
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Labels, Quickutz Nameplate, Cuttlebug Prägefolder

Montag, 24. August 2009

LeLo Halloween

Bei LeLo-Design gibt es demnächst neue Halloweenmotive. Für diese Karte hab ich das witzige Hühnchen mit der Kürbishose verwendet.Und mit dem knuffigen Teufelchen hab ich eine Gable Box gestaltet. Auf dem LeLo-Designblog könnt ihr euch weitere Beispiele zu den neuen Stempeln anschauen. Die aufgesetzten Fledermäuse sind Stanzformen von Cuttlebug, die Fledermäuse auf dem Hintergrundpapier sind von Betty's Creations.

Die Betty's Creations Weihnachtsmotive sind bereits nachbestellt. Der Weihnachtsmann und das kleine Rentier, sowie der niedliche Nicht-Niedlich-Schneemann werden in ca. 1 Woche wieder lieferbar sein.

Sonntag, 23. August 2009

Ein frohes Fest

... mit Santa und Rudi :)Die neuen Weihnachtsmotive sind nun im Betty's Creations Shop eingestellt.

Samstag, 22. August 2009

Weihnachts-Kathi

Heute nun die letzte Vorschau auf die neuen Winter- und Weihnachtsmotive, die ab Sonntag, 23.8, im Betty's Creations Shop bestellt werden können: Eine Geschenkbox mit weihnachtlichem Kathi-Kätzchen :)Wie versprochen, hab ich nun eine Anleitung zur Box erstellt:
Die Vorlage anklicken, dann könnt ihr sie in Originalgröße auf Karton ausdrucken. Anschließend sorgfältig ausschneiden und als Schablone verwenden.Da nur die halbe Box auf ein A4 -Blatt passt, die Schablone zum Übertragen der Vorlage, wie auf der Abb. zu sehen, zweimal nebeneinander auf einen großen Bogen Fotokarton abzeichnen und die Falzlinien markieren.Die Falzlinien mit Lineal und Prägestift o.ä. nachziehen, oder wer hat, kann das Scor-Pal dafür verwenden. Dazu hab ich die Form erst mal nur grob ausgeschnitten. Mit der schmalen Seite oben anlegen und bei 1 1/2" und 6" Falzlinien ziehen.Dann die Unterseite der Box am Falzbrett oben anlegen und bei 2", 5 1/2", 7 1/2" und 11"Linien ziehen.Nun hab ich die Vorlage genau ausgeschnitten, wobei für die Innenausschnitte ein Cutter verwendet wird - das Ausschneiden ist hier ein klein bissi mühsamer als bei anderen Formen, aber machbar ;) Jetzt noch die Falze unterhalb der Eingriffe ziehen, wofür man eine beliebige Linie des Brettes verwenden kann - aber darauf achten, dass die Linie nicht über die Seitenteile gezogen wird!An allen Linien sauber falzen, nach Wunsch bestempeln und am Besten auch gleich das Motiv auf der Vorderseite angbringen.
Irgendwie ist mir ein Foto abhanden gekommen, aber ich denke es ist auch so schlüssig, wie die Box nun zusammengeklebt wird: Erst an der seitlichen Laschen und anschließend an den Bodenlaschen kleben. Die kleinen 'Knubbel' neben den Eingrifflöchern werden zum Verschließen der Box jeweils zusammen durch die Schlitze der Seitenteile geschoben und dann der Griff leicht nach oben gezogen, so dass es schön festhält.Das Ilex-Muster ist mit Brilliance Galaxy Gold gestempelt.

Freitag, 21. August 2009

Sternchen-Engel

Nicht in typischen Weihnachtsfarben hab ich diese Karte gemacht. Aber ich fand, zu dem Engelchen passt Rosa sehr schön.Morgen zeige ich euch noch ein weiteres neues Weihnachstmotiv. Ab Sonntag sind die Stempel dann im Betty's Creations Shop erhältlich.

Donnerstag, 20. August 2009

Liebe Wintergrüße!

hihi, winterliche Grüße passen wohl grad optimal bei dieser extremen Hitze *g*
Hier seht ihr Schneemann Snowy, der stolz seinen schönen neuen Besen präsentiert. Für den Hintergrund hab ich einfach den Text WINTER aneinandergreiht - auf der Eskimokarte vom Dienstag hatte ich ihn auf das Schildchen gestempelt und ausgemalt. Da ich zwischendurch auch mal gerne was in anderen Stilrichtungen stemple, hab ich noch einen zweiten Schneemann entworfen. Es ist ein niedliches Nicht-Niedlich-Motiv geworden *g* Ist wahrscheinlich nicht für alle was, aber ich mag solche Motive recht gerne und hab damit eine Karte und eine Geschenkbox gebastelt. Eine Anleitung für die Box folgt noch. Ab Sonntag, dem 23.8. 09, können die neuen Stempel im Betty's Creations Online-Shop bestellt werden.

Mittwoch, 19. August 2009

Candy-Boxen mit Rudi und Santa

Diese Boxen, hab ich mir mal zum Verschenken von Weihnachtsplätzchen gedacht - aber da hab ich natürlich noch keine vorrätig *g* Sie sind beide mit Motiven der neuen Betty's Creations Winter- und Weihnachtskollektion gestaltet, die ab Sonntag, den 23.8.09, im Shop bestellt werden können. Für die erste Box habe ich Rudi das kleine Rentier verwendet: und die zweite Box ist mit dem Weihnachtsmann gestaltet.Die Boxen sind anhand der Vorlage recht einfach und schnell nachzubasteln: Dazu die Vorlage anklicken, in Originalgröße auf Karton (z.B. Karteikarte) ausdrucken, auschneiden und als Schablone verwenden.Die Form aus Fotokarton ausschneiden und die Falzlinien mit Hilfe eines Lineals und einem Prägestift, Falzbein oder einer Stricknadel nachziehen. Ich stetze dazu vorher nur kleine Bleistiftmarkierungen an. Anschließend alle sichtbaren Bleistiftlinien wegradieren und nach Belieben noch mit einem Hintergrundmuster bestempeln. Ich hab hier selbstverständlich ebenfalls die neuen Betty's Creations Stempel dafür verwendet ;). Nun kann die Box auch schon zusammengeklebt werden. Erst die höheren Seitenteile an den hochgefalteten Bodenlaschen ankleben .. und dann die vorderen Seitenteile darüber kleben.Schließlich die Außenseite noch nach Wunsch verzieren. Einzeln verpackte Süßigkeiten können natürlich auch direkt eingefüllt werden, lose Plätzchen verpackt man vorher wohl besser in Folie. Je nach Gestaltung, kann man die Boxen sicher das ganze Jahr über als nettes Mitbringsel einsetzen :)