Donnerstag, 29. Oktober 2009

Frohes Fest mit Snowy

Für meinen Xmas Countdown hatte ich den Schneemann in Braun/Rot coloriert und fand, dass ihm das braune Mäntelchen recht gut steht - so hab ich die Farbkombi heut noch mal für eine Karte verwendet.Stempel: Betty's Creations, Hampton Art (Splatter)
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Perl. Chocolate und Galaxy Gold, Versamagic Magnolia Bud
Stanzen: Spellbinders Schildchen und Nestabilities Quadrate und Label, Cuttlebug Sterne und Prägefolder
Koloration: Copics

... hatte ich in letzter Zeit ganz vergessen - aber hier mal wieder der Sketch, den ich für die Karte verwendet habe:

Mittwoch, 28. Oktober 2009

Keine Weihnachtskerze ..

.. hab ich für meine Freundin Mel gemacht, sondern ein bissi was Gruftiges musste es für sie sein *g* Sie hatte mir letzte Woche so einen megacoolen Keilrahmen geschickt und ich hab ihr diese bestempelte Kerze mit ins Päckchen getan.Auf die Kerze passten drei Mädels drauf. Ich hab etwas mit Stempelfarbe auf der Kerze rumgeschmiert, damit sie nicht ganz so hell ist - aber die Farbe hält nicht grad gut auf dem Wachs.Dazu hab ich auch wieder ein passendes Tellerchen aus Pappe selbst gebastelt. Die Spellbinders stanzen zwar nicht ganz durch die dickere Pappe durch, die ich dafür verwendet hatte, aber den Rest konnte ich dann ganz gut mit dem Cutter nachschneiden.Stempel: Stampotique, See D's
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, StazOn Cotton White
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Kreis und Label
Koloration: Copics

Montag, 26. Oktober 2009

Anleitung Tasche mit gestanzten Griffen

Heut hab ich noch mal so eine Tasche, wie das am Samstag gezeigte Hexentäschchen, gemacht. Die Tasche ist relativ schmal - also allzuviel passt nicht hinein. Das Hexentäschchen hatte ich zum Verschicken von Stempelgummis gebastelt - aber bissi Naschi und sonstigen Kleinkram kann man sicher auch darin unterbringen *g*Für die Tasche wird am besten Cardstock, stabiles Scrappapier oder Tonkarton verwendet. Das Papier auf 11 1/2 x 10" (29,5 x 25,5 cm) zuschneiden. Ich hab hier zwar 12" breiten Cardstock verwendet, aber den halben Inch zum Schluss dann abgeschnitten - weg muss er auf jeden Fall *g*.
Die Längsseite oben links anlegen und bei 4, 5 1/2, 9 1/2 und 11" (10, 14, 24 und 28 cm) Falzlinien ziehen.
Um 90° drehen und bei 1 1/2 und 9 1/2" (4 und 24 cm) vorfalzen.
Nun zuschneiden, wie auf der Abb. zu sehen. Das schmale Stückchen oben wird später nach innen umgefalzt, damit die obere Kante der Tasche stabiler ist. Unten werden Einschnitte für den Taschenboden gemacht.
Die Seitenteile der Tasche falze ich ein, indem ich die oberen Ecken zusammennehme - das funktioniert ganz gut so. Wenn man in Zentimeter arbeitet, kann man sich die Seitenteile aber auch mittig vorfalzen
Jetzt wär es praktisch, einen ovalen Handstanzer zu haben - damit tut man sich wohl am leichtesten, die Griffe auszustanzen. Da ich keinen besitze, verwende ich die Spellbinders Nestabilities dafür. Damit die Stanzform nicht verrutscht, wird sie mit Klebstreifen auf dem zusammengefalteten Karton gesichert. Die seitliche Lasche dabei nach außen gucken lassen, sonst wird's zu dick zum durchstanzen.
Ich kurbel nur ein Stück weit durch und dann wieder zurück. Den strukturierten Cardstock drückt es dabei an den Seiten schon ziemlich platt. Aber, wenn die Tasche später fertig gestaltet ist, fällt das gar nicht mehr so arg auf .. eine andere Möglichkeit wär, die Ovale aufzuzeichnen und mit dem Cutter auszuschneiden - das ist mir aber zu mühsam und gelingt kaum so schön gleichmäßig ..
Nun kann die Tasche schon mal an der Seite zusammengeklebt werden - dabei wird die seitliche Lasche unter den schmalen Einschlag an der Oberkante geschoben, der nach innen umgeklebt wird.
Die Verzierung für das Täschchen gestalte ich in Form einer Karte, die dann auf der Vorderseite der Tasche angebracht wird. Anschließend werden noch Nähte aufgezeichnet und zum Schluss wird der Taschenboden zusammen geklebt.Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Malted Mauve

Sonntag, 25. Oktober 2009

Engelchen-Kerze

Nun hab ich auch endlich mal eine Kerze mit Stempelmotiven ausprobiert und hätt' nicht gedacht, dass das wirklich so einfach ist :) Dafür findet man mehrere Anleitungen im Netz, z.B. hat Franca einen schönen bebilderten Workshop dazu auf ihrem Blog.Damit der Rest der Kerze nicht so nackig ist, hab ich ringsrum Sterne verteilt.Erst wollt ich eine Verpackung für die Kerze basteln, hatte dann aber die Idee, ein passendes Tellerchen dafür zu machen. Dazu hab ich einen runden Rahmen aus Pappe ausgestanzt und den inneren Kreis für den Boden verwendet. Dazwischen ist ein 1 cm breiter Streifen aus doppeltem Fotokarton geklebt. Rahmen und Boden sind ebenfalls mit Fotokarton bezogen und die Pappränder mit Stickles kaschiert. Der Karton ist sehr glatt beschichtet und ich denke, dass man vertropftes Wachs wieder davon abkratzen kann - hab's allerdings nicht ausprobiert. Koloriert hab ich das auf Serviette gestempelte Motiv mit Copics - ging besser, als ich vermutet hätte. Und zum Schluss hat das Engelchen auch ein bissi Stickles-Glitzer abbekommen.Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Aegean Blue

Samstag, 24. Oktober 2009

Hexen-Täschchen

Heute ist die erste Ausgabe der Zeitschrift 'Die Scrapperin' bei mir angekommen. Sie ist wirklich klasse geworden und ich gratuliere den fleißigen Mädels ganz herzlich zu diesem super gelungenem Heft! Es sind viele Stempelideen mit wunderschönen Beispielen darin zu finden. Außerdem gibt's in der Zeitschrift Stempelgummis von Dreams2Stamp, Lelo-Design und Betty's Creations zu gewinnen ;) u.a. auch Hilly Hex, die ich für diese Tasche verwendet habe. Die Tasche ist ganz simpel gemacht. Mit dem ScorPal hab ich eine einfache Tüte gefalzt und für die Griffe Ovale ausgestanzt. Dann quasi eine Karte gebastelt und die auf der Vorderseite aufgeklebt. Die Anleitung findet ihr hier.Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Tea Leaves
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Ovale, EK Success Bordüre
Coloration: Copics

Freitag, 23. Oktober 2009

Mal wieder Nicht-Niedlich

Ich muss ganz dringend noch nicht-niedliche Post verschicken und hab deshalb heute diese Karte gebastelt:Stempel: The Queen's Dresser Drawers, Heroarts
Stempelkissen: Brilliance Perl. Chocolate, Ancient Page Chocolate
Stanzen: Spellbinders Nestabilities und Megabilities Labels, Martha Stewart Blätter, EK Success Fotoecken, Cuttlebug Prägefolder

Donnerstag, 22. Oktober 2009

Xmas Countdown

In den letzten Jahren hatten wir einen Zähler aus Holz zum an die Wand hängen, aber dieses Jahr haben wir keinen geeigneten Platz mehr dafür frei. Da mein jüngerer Sohn allerdings immer noch gerne die Tage bis Weihnachten zählt, habe ich nun einen neuen zum Aufstellen gemacht.Mein Sohn meinte, er hätte das Teil dann gerne im Esszimmer, damit er beim Frühstück gleich drauf schauen kann. Also hab ich es farblich passend zur Esszimmereinrichtung gestaltet.Ich habe 25 kleine Kalenderblätter gemacht. Nach dem Deckblatt fängt's am 1. Dezember bei 23 an und auf dem letzten steht dann Xmas in Stanzbuchstaben drauf.
Bei den größeren Blättern sind's nur 5 - nach dem Deckblatt gibt's für jeden Adventsonntag ein Bildchen. (zum Fotografieren hab ich jetzt einfach nur irgendwelche Zahlen aufgeschlagen)Gebunden ist's mit der Bind-it-All. Damit ich das auch richtig hinkriege habe ich vorher an einem Restkarton ausgetestet, wie ich am besten beim Stanzen vorgehe. Nach dieser 'Vorlage' habe ich dann die bezogenen Pappteile gestanzt.Die zwei deckungsgleichen Pappstücke sind mit goldenem, bestempeltem Tonkarton überzogen. Damit die Pappteile beim Aufstellen nicht auseinanderrutschen, ist ein Stück gefalzter Fotokarton für die Bodenfläche dazwischengeklebt. Diese Idee hab ich mir bei einem Geburtstagskalender abgeguckt, den ich mal von meiner Freundin Heidi geschenkt bekommen hatte ;)
Stempel: Betty's Creations, Hampton Art (Splatter)
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Galaxy Gold und Perl. Chocolate, Versamagic Magnolia Bud
Stanzen: Ellison Designs Alphabet und Zahlen, Sizzix Alphabet, Spellbinders Nestabilities Kreise, Quadrate und Megabilities Labels, Efco Schneeflocke, Carl Carla Craft Sterne
Koloration: Copics

Dienstag, 20. Oktober 2009

Wintergrüße in Brauntönen

Zur ersten Challenge bei Stempelträume gibt es einen superschönen Sketch von Flati. Den fand ich perfekt für dieses Schneemann-Motiv und die Karte ging mir mal wieder richtig schön locker von der Hand :)Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Perl. Chocolate, Versamagic Sahara Sand
Stanzen: EK Success Schneeflocke, Quickutz Weihnachtsstern, Cuttlebug Prägefolder

Sonntag, 18. Oktober 2009

Anleitung Schokoverpackung und Candy Gewinnerin

Zuerst einmal ein ganz liebes dickes Dankeschön für die vielen netten Kommentare, die ihr mir in den letzten Tagen hinterlassen habt :)
Das kleine Blog-Candy ist nun ausgelost und gewonnen hat die Kathi-Schokoverpackung mit Schoki und Stempelgummis der Kommentar mit der Nr. 88:
Liebe Judith, herzlichen Glückwunsch zu deinem Gewinn!


Und nun zur Anleitung:
Diese Schokoverpackungen sind sehr schnell und einfach zu basteln. Das geht mit dem metrischen Scor-Pal genauso gut, wie mit dem in Inch-Maßen, aber auch ohne Falzbrett ist es kein großes Problem ;)Wer kein Falzbrett hat nimmt ein Lineal und Falzbein/Prägestift/Stricknadel etc. zum Ziehen der Falzlinien zu Hilfe. Dazu jeweils Bleistiftmarkierungen entsprechend der cm-Angaben an beiden Seiten der Papierkanten anbringen, das Lineal anlegen und daran entlang die Linie ziehen.

Zum Arbeiten mit dem metrischen Scor-Pal (bzw. ohne Falzbrett) den Fotokarton auf 16,5 x 25 cm zuschneiden. Ich lege den Karton dann mit der Längskante an der rechten Seite an (Linkshänder legen es links an) und ziehe jeweils im Abstand von 1,5 cm zwei Linien.
Dann das Papier um 180 °C drehen und wieder zwei Falzlinien in Abständen von 1,5 cm ziehen (also bei 27 und 28,5 cm)
Den Karton mit der Längskante oben bei der 1,5 cm-Markierung anlegen. Bei 9 cm und dem Sternchen-Zeichen Linien ziehen. (ohne Falzbrett: erster Falz nach 7,5 cm Abstand von der Papierkante, dann nach 1,5 cm)
Um 180 °C drehen, bei der 4 cm-Markierung anlegen und wieder bei 9 cm und dem Sternchen Falzlinien vorsehen. (Ohne Falzbrett: erster Falz nach 5 cm Abstand von der Papierkante, dann nach 1,5 cm)

Für's Scor-Pal in Inch-Maßen schneidet man den Karton auf 6 x 9 3/4" zu. Längs an einer Seite anlegen und zweimal im Abstand von je 1/2" Falzlinien ziehen. Papier um 180 °C drehen und das Gleiche noch mal. (man kann natürlich auch links anlegen und bei 1/2, 1, 5 und 5 1/2 Linien ziehen - ich tu mich dann aber als Rechtshänder mit den ersten zwei Falzen recht schwer)
Die Schmalseite rechts anlegen und bei 8 1/2 und 9 Linien ziehen,
um 180 °C drehen und bei 9 1/2 und 10 Falze vorsehen.
Nun geht's für alle auf gleiche Weise weiter:
Nachdem die Falzlinien markiert sind, wird der Karton wie auf dem Foto zu sehen zugeschnitten. Die Klebelaschen werden leicht angeschrägt, an der Deckelklappe und der Einschlagkante sieht es schön aus, wenn die Ecken abgerundet werden.
Nun kann der Karton noch nach Belieben mit einem Hintergrundmuster und Schrift bestempelt werden. Nähte zeichnet man auch noch vor dem Zusammenkleben auf. Soll die durchgehende Seite der Verpackung gestaltet oder noch extra Papiere aufgeklebt werden, bringt man das am Besten ebenfalls vorher an. Beim Zusammenkleben der Box den Kleber an den Kanten des Unterteils, das hochgeklappt wird, auftragen!
Schön macht es sich, wenn man auf der Klappe z.B. einen ausgestanzten Kreis mit Motiv oder Schrift anbringt - kann natürlich aber auch ohne bleiben. Zum Verschließen eignen sich kleine Magnete sehr gut oder man kann auch selbstklebendes Klettband verwenden. Die Größe der Schachtel ist genau passend für eine quadratische Tafel Schokolade, oder z.B. auch für Schokoriegel geeignet. Viel Spass beim Nachbasteln!

Samstag, 17. Oktober 2009

Noch eine Schokoverpackung

Die Verpackung gestern für das Candy hatte ich in cm gebastelt - also hab ich heute noch eine in Inch gemacht ;) Sie hat in etwa die selben Maße - die 2 mm Unterschied kann man sich 'schenken' *g*Diesmal hab ich die andere Seite der Verpackung mit einem Motiv gestaltet und sie ist auf der Rückseite zu öffnen. Bräuchte man nicht unbedingt, aber ich hab trotzdem auch hier einen ausgestanzten Kreis angebracht - unter dem Happy Birthday Text ist noch Platz für eine persönliche Unterschrift und so kann man die Verpackung gleich anstelle einer Karte einsetzen :)Die Größe ist genau passend für eine quadratische Tafel Schokolade - oder, wie gestern gezeigt, kann man auch Schokoriegel darin unterbringen. Leider ist bei dem dusterigen Wetter nicht schön fotografieren, aber ich werde die Fotos dazu noch alle bearbeiten und denke, dass ich morgen abend dann die Anleitung zu den Boxen einstellen kann.Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brillance Graphite Black und Perl. Chocolate, Whispers Azure Seas
Stanzen: Spellbinders Schildchen und Nestabilities Kreise, EK Success Bordüre, Martha Stewart Zweige
Koloration: Copics

Freitag, 16. Oktober 2009

Kleines, schnelles Dankeschön-Blogcandy

Als kleines Dankeschön für die vielen lieben Kommentare, die ich immer bekomme, gibt es heute dieses Candy. Da ich kaum dazu komme, bei all den netten Leuten zurück zu kommentieren möchte ich mich auf diese Weise dafür' revanchieren'.Ich habe diese einfache Verpackung gebastelt, für die dann in den nächsten Tagen noch eine Anleitung mit genauen Maßangaben in Inch und Zentimeter folgt.Hinein passen neben Schokoriegeln auch noch die drei Stempelgummis, mit denen die Box gestaltet wurde :)Jeder der mir schon mal einen Kommentar hinterlassen hat und das Schächtelchen mit Inhalt gerne hätte, kann mitmachen. Außer, dass ihr mir das kurz unter diesem Post mitteilt, ist keine weitere Bedingung an das Candy geknüpft. Am Sonntagabend wird's dann auch schon ausgelost :)

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Kleine Labelbox

Diese Labelboxen mach ich immer wieder sehr gerne ;) Die Form dieser neuen Spellbinders-Stanzen erinnert mich an ein aufgeschlagenes Buch. Deshalb bin ich auf die Idee gekommen, statt eines Motivs, dieses mit Schrift bestempelte Zettelchen anzubringen - das aber ruhig ein bisschen größer hätte sein dürfen.Das Häkelblümchen hab ich mit einem schönen großen gemusterten Brad versehen - da hatte ich mir ein paar Tütchen von auf dem Mekka am Stand von 'Kartenkunst' mitgenommen :)Stempel: Heroarts, Betty's Creations
Stempelkissen: Ancient Page Chocolate
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Labels, Martha Stewart Blatt, Cuttlebug Prägeborte

*Schüttel* Boah, ich glaub ab morgen ist dann wohl verstärkt winterliches Basteln angesagt - unsere Terrassenmöbel sind eingeschneit *bibber*

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Hexen-Grüße

Da ich ein paar nette Grüße mitschicken wollte, hab ich heut morgen noch auf die Schnelle dieses Kärtchen gemacht, das in einen normalen Umschlag passen sollte .. und da es ja nun verstärkt auf Halloween zu geht, sind es gleich schon mal Gruselgrüße geworden ;)Stempel: Betty's Creations, Heroarts
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, India Ink Black, Versamagic Purple Hydrangea, Brilliance Moonlight White
Stanzen: Spellbinders Schildchen, Nestabilities Oval und Megabilities Rechteck
Koloration: Copics

Dienstag, 13. Oktober 2009

Kommode

Heut kann ich euch noch das 'Hauptgeschenk' zum Geburtstag meiner Tante zeigen. Sie hat diese bestempelte Kommode aus Pappe bekommen.Deckel und Boden sind aus 1,5 mm starker Pappe gestanzt. Ich habe die BigKick und da geht das prima durch :)Seitenteile und Einteilungen sind ebenfalls aus Pappe. Die Kanten sind mit selbstklebenden Buchbinderleinen eingefasst (gibt's z.B. bei Dani Peuss oder scrapbook-center Ansbach). Zuerst habe ich die Innenseiten des Mittelteils der Kommode mit Cardstock beklebt, dann die Einzelteile zusammengesetzt und die Außenseite bezogen. Anschließend wurde das Mittelteil zwischen die mit Cardstock bezogenen Pappstanzteile geklebt.Die Schubladen sind aus Fotokarton gefaltet - wieder auf gleiche Weise, wie bei der Labelbox beschrieben. In die Schubladenböden hab ich zur Verstärkung und für eine schönere Optik noch jeweils ein passendes Stück bestempelten Fotokarton eingeklebt.Die Griffe sind aus Grungeboard zugeschnitten und mit Alcohol Ink eingefärbt. Ich habe die Farbe Rust verwendet und das ist eigentlich ein warmer Braunton, kommt aber auf auf dem Material sehr dunkel raus. Für die Schubladenfronten habe ich Rechtecke aus Pappe zugeschnitten und mit Cardstock bezogen. Dann wurden die Griffe mit Brads und etwas Leim daran befestigt und die Pappteile schließlich an die Schubladen geleimt.Stempel: Stampers Anonymous, Artemio
Stempelkissen: Ancient Page Chocolate, Versamagic Sahara Sand
Stanzen: Paper-Memories Eigendesign Top Note, Spellbinders Nestabilities Ovale, EK Success Schnörkelecken

Hier noch mal das gesamte Geburtstags-Geschenkset, so, wie es meine Tante inzwischen erhalten hat. Ich war sehr froh, ihren Geschmack getroffen zu haben - sie hat sich sichtlich darüber gefreut :)