Samstag, 27. Februar 2010

Fienchen nach Sketch

Jeden letzten Samstag im Monat gibt es auf dem Stempeleinmaleins-Blog eine Challenge, diesmal mit einem tollen Sketch von Stampin' Piper Tanja. Ich durfte als Gastdesignerin mitwirken und es hat Spaß gemacht, mal wieder nach Sketch zu werkeln - auch wenn's mir schon etwas schwer fiel, das schöne Papier zu zerschnibbeln, das ich von meiner Freundin bekommen habe ... das kann ich ja leider nicht so einfach noch mal stempeln, wie meine selbstgestalteten Hintergrundpapiere *g*Stempel: Betty's Creations, Artemio (Schnörkel)
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black und Perl. Chocolate, Versamagic Pink Petunia (zum Wischen)
Koloration: Copics
Stanzen: Spellbinders Labels, Paper-Memories Kreis, EK Success Blumen, Stampin Up Tab, Cuttlebug Prägefolder
Designpapier: Chatterbox

Mittwoch, 24. Februar 2010

Vorschau: Fienchen unterm Fliepi-Schirm + Candy-Gewinnerin

Dies ist das zweite Posting für heute - weiter unten findet ihr den Beitrag mit Tipps zu selbstgestempelten Designpapieren.

Und hier also nun die letzte Vorschau auf die neuen Fliegenpilz-Motive, die ab morgen früh im Betty's Creations Shop erhältlich sind. Auf dieser Karte seht ihr das zweite Motiv mit Zwergenmädchen Fienchen. Zu den Hauptmotiven gibt es neben Fliepi-Borte und entsprechendem Blümchen für den Hintergrund, auch einen kleineren Pilzstempel, mit dem man sich wieder das passende 'Embellishment' gleich dazustempeln kann ;) Passend zur Karte habe ich eine einfache Kartenhülle gebastelt. Dafür habe ich weißes Zeichenpapier mit der Fliepi-Borte bestempelt und auch der kleine Pilz 'musste' noch mal mit dabei sein ;)
.... außerdem freue ich mich, nun die Gewinnerin des Blog-Candys bekannt geben zu dürfen. Das Fienchen-Täschchen mit den 6 neuen Stempeln erhält:




Liebe Kati, herzlichen Glückwunsch zu deinem Gewinn! Bitte sende mir eine Mail mit deiner Adresse ;)

Selbstgestempeltes Designpapier

Um die Fragen zu meinem vorgestern gezeigten 'Designpapier' zu klären, hier mal ein paar Tipps, wie man sich mit Muster- und Bordürenmotiven auf einfache Weise schöne Designpapiere selbst stempeln kann. Mit Holzstempeln ist es etwas schwieriger, da man nicht so genau sieht wohin gestempelt wird und man bekommt ohne Stempelsetzer evtl. keinen ordentlichen Musterverlauf hin. Aber Stempelgummis auf Acrylblöcken sind neben Clearstamps, auch sehr gut für Hintergrundstempeleien geeignet. Wichtig dabei ist, den Gummi dem Muster entsprechend nahe der Konturen auszuschneiden - so, dass man den Verlauf des Musters gut erkennen kann. Als Anfänger macht man am besten erst ein mal ein paar Lockerungsübungen auf Schmierpapier. Auch jeder neue Stempel wird bei mir erst mal zur Probe einige Male nebeneinander abgestempelt - so bekommt man ein Gefühl dafür und sieht auch wie der Musterverlauf am besten zur Geltung kommt und ob der Gummi evtl. noch einmal nachgeschnitten werden muss. Für das folgende 'Designpapier' hab ich selbstgefärbtes Zeichenpapier in A4 und einen kleinen Bordürenstempel verwendet. Bevor man loslegt, wird erst einmal Schmierpapier untergelegt, da auch über den Rand hinaus gestempelt wird. Dann wird im Stehen gestempelt - so hat man die beste Übersicht ;) Bei fortlaufenden Mustern beginne ich immer in der linken unteren Ecke .. (Bilder zum Vergrößern anklicken)... und setze einen Abdruck nach dem andern, bis die erste Reihe komplett ist. Die zweite Reihe wird versetzt begonnen. Hat man den Gummi entsprechend zugeschnitten, ist gut zu erkennen, wo angesetzt werden muss - in diesem Beispiel werden dann immer die Pilze über die Blümchen gesetzt. Falls eine Reihe etwas schief gerät, wird das in der nächsten wieder ausgeglichen ;)So füllt sich nach und nach die ganze Fläche mit einem schönen Muster - dabei wird mal rechts, mal links über den Rand hinaus gestempelt und je nach dem, wie es aufgeht evtl. zum Schluss auch noch obendrüber.Ein A4 Blatt ist eine ziemlich große Fläche für so einen kleinen Stempel und man hat schon fleißig was zu stempeln. Wichtig: immer schön locker bleiben und nicht krampfhaft versuchen das 100%-ig gleichmäßig hinzubekommen - das wird sowieso nix *g* ... allerdings, wenn man schön lässig und zügig dahinstempelt sind am Ende alle Ungleichmäßigkeiten ungefähr gleichmäßig verteilt und das Gesamtbild passt dann schon - erst recht, wenn's mal verbastelt ist! ;) Und falls ihr denkt, diese Stempelei würde zuviel Zeit in Anspruch nehmen - ehrlich, bis ich von gekauften Designpapieren endlich das Passende rausgesucht habe, dauert es oft länger *g*
Dieses bestempelte Papier hat bis jetzt noch keine Bestimmung - aber könnte evtl. mal ein nettes Geschenktütchen werden oder würde sich z.B. auch gut zum Überziehen einer kleinen Pappbox eignen :)

Hier habe ich eine Kartenhülle gebastelt. In diesem Fall wurde das Papier erst entsprechend zugeschnitten und vorgefalzt und anschließend bestempelt. Praktisch am Selberstempeln: man kann das Muster, ausgehend von der Mitte in beide Richtungen verlaufen lassen ;)Natürlich werden nicht alle Muster, wie jetzt diese Bordüre, von links nach rechts gestempelt .. bei anderen Mustern ist es praktischer in Längsreihen zu stempeln, wie hier bei dem Kartenhintergrundpapier mit den Seerosen-und-Krönchen. Dieses Muster wird aber ebenfalls versetzt gestempelt - auch hier kann man gut erkennen: in den eingebuchteten Stellen kommen zuerst die Krönchen und die werden immer neben eine Seerose abgestempelt ;) Andere Hintergrundmotive wiederum, können direkt neben- bzw. übereinander abgestempelt werden wie z.B. der Punktekreise- oder der Magic Flowers Hintergrund, die man nicht zu versetzen braucht. Bei wieder anderen Mustern, ist es vorteilhaft den Stempel beim Neben- bzw. Übereianderstempeln um 90 oder 180°C zu drehen, wie z.B. bei meinem Schnörkel (wenn er für komplette Flächen verwendet wird) oder Elaines Blumenhintergrund - das testet man, wie gesagt, am besten einfach erst mal auf Schmierpapier aus.
Natürlich ist es nicht immer notwendig, die gesamte Fläche zu bestempeln - wenn man sicher weiß, wie ein Karte aufgebaut werden soll und kein fortlaufendes Muster um den ganzen Rand sichtbar sein muss, kann man Stellen, die später verdeckt werden ausparen. Beim Stempeleinmaleins findet ihr dazu auch eine Anleitung für selbstgestempelte Kartenhintergründe von Nancy. Wer noch genauer arbeiten möchte, kann einen Stempelsetzer verwenden, so wie es Andrea auf dem Scraponomy-Blog anschaulich beschrieben hat.

Dienstag, 23. Februar 2010

Vorschau: Fliepis mit Efeu

Danke für die netten Kommentare zu den gestern vorgestellten neuen Motiven, schön, dass sie euch gefallen :) Die neuen Motive werden ab Donnerstag im Betty's Creations Shop erhältlich sein.Wie angekündigt, zeig ich euch heut einen weiteren Fliegenpilzstempel. Dies ist nun ein neutrales Motiv, von dem ich denke, dass es besonders vielseitig einsetzbar ist. Es kann für nicht-niedliche Karten verwendet werden, ist aber ebenso gut mit niedlichen Motiven zu kombinieren und für Männerkarten kann man es ebenfalls einsetzen - also meinem Mann gefallen die Pilze jedenfalls ;) Hier habe ich auch wieder die kleinen Fliepis für den Kartenhintergrund verwendet, diesmal Ton in Ton gestempelt (Ancient Page Sage). Der Rahmen um das Motiv ist mit einer Stanzform von Nellie Snellen gemacht.Für das Täschchen hab ich selbstgefärbtes Zeichenpapier bestempelt und daraus ein einfaches Tütchen gefaltet. Für die Klappe wurde ein gestanzter Spellbinders Wellenkreis zur Hälfte gefaltet, Löcher eingestanzt, das Band durchgezogen und dann die eine Hälfte auf der Rückseite des Tütchens angeklebt, wobei die Bandenden gleich mit versteckt wurden. Als Verschluss habe ich unter der Klappe selbstklebende Klettpunkte angebracht.Ganz so krass wie hier auf dem Foto unterscheiden sich die Grüntöne in Wirklichkeit nicht - aber ist ist auch so nicht dramatisch, muss ja nicht beides zusammen verschenkt werden ;) Auf der Klappe befindet sich ein Stückchen des 'Designpapiers' das ich gestern gezeigt habe - gestempelt wurde es mit Versamagic Red Magic.Morgen kann ich mal genauer zeigen, wie ich die Hintergründe stemple - ist eigentlich nix weiters besonderes dabei .. und natürlich gibt's dann noch die letzte Vorschau mit dem zweiten Fienchen-Motiv :)

Montag, 22. Februar 2010

Vorschau: Fienchen und Fliepis + Candy - BEENDET!

Ab kommenden Donnerstag gibt es wieder ein paar neue Stempel im Betty's Creations Shop. Ein weiterer Punkt, den ich nun auf der Wunschliste abhaken kann sind Fliegenpilze ;) Wie ich nachgelesen habe, gibt es Fliegenpilze von Juni bis Oktober - wobei ich denke, dass Glückpilze wohl das ganze Jahr über Saison haben :) Zu den Fliegenpilzen hab ich das kleine Zwergenmädchen Fienchen entworfen, das hier ein Täschchen ziert. Heute morgen war so dusteres Schmuddelwetter und damit ich nicht trübsinnig werde, mussten sonnige Farben her - es hat tatsächlich geholfen, heut nachmittag spitzelte die Sonne durch :) Für das Täschchen habe ich ein einfaches Tütchen aus Zeichenpapier gefaltet und auf Vorder- und Rückseite Cardstock bzw. die fertig gestaltete 'Karte' geklebt.Ich hatte gestern abend so eine Freude dran, dass ich euch gerne den selbst gestempelten Bogen 'Designpapier' zeigen möchte :)Es wird 6 neue Stempel geben, von denen ich ein komplettes Set verlose. Es besteht aus 3 Hauptmotiven und 3 Motiven für's 'Drumrum'. Neben den für das Täschchen verwendeten Stempeln gibt's noch ein weiteres Zwergenmädchen, ein neutrales Fliegenpilzmotiv, sowie einen einzelnen kleinen Pilz. Ich hoffe, das Täschchen gefällt euch, denn darin werden die Stempel verschickt ;) Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post - ausgelost wird am Mittwoch abend.
Morgen gibt's dann eine weitere Vorschau mit Fliegenpilzmotiv.

Samstag, 20. Februar 2010

Shabby Schaf

In letzter Zeit hab ich ja häufiger Designpapier verwendet, aber es macht natürlich auch sehr viel Spaß Kartenhintergründe selbst zu gestalten. Für diese Karte hab ich Aquarellpapier mit Glimmermist eingesprüht und anschließend mit der Herzblume bestempelt. Außerdem wollte ich auch mal diese Knautschblumen ausprobieren. Ich habe dazu die Blumen aus Cardstock ausgestanzt, mit Glimmermist besprüht und dann wie in dieser Anleitung bei Creadoo beschrieben zerknautscht. Da der Cardstock doch recht dick ist, habe ich für die große Blüte nur drei und für die kleine nur zwei Stanzteile verwendet. Das Schaf ist in 3D aufgeklebt, wobei ich an der Mundlinie eingeschnitten habe, damit ich den Blumenstengel einschieben kann. Die Papierkanten sind mit einem Distresser bearbeitet und die Nähte mit Fineliner aufgezeichnet.Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black und Crimson Copper, Ancient Page Light Brown
Koloration: Copics
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Labels, Martha Stewart Bordüre, EK Success Schnörkelecken und Retro Flowers, Quickutz Schildchen und Blätter

Freitag, 19. Februar 2010

Minikärtchen

Diese Woche hatte ich leider nicht viel Zeit zum basteln. Aber gestern brauchte ich noch ganz schnell ein Begleitkärtchen. Für so ein Minikärtchen sind die Küken prima geeignet und so lange ich sie noch nicht für Ostern brauche, muss die kleine Dotty ohne ihr Osterei auskommen ;)Stempel: Betty's Creations
Koloration: Copics
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Rechtecke und Kreise, Martha Stewart Grasbordüre
Designpapier: Basic Grey Paper Pad Origins

Mittwoch, 17. Februar 2010

Schildi mit Hut

Für die große Feier zum 70. Geburtstag meiner Mutter letztes Wochenende, hatte ich eine kleine Gag-Einlage vorbereitet. Diese bestand aus einem lustigen, selbstverfassten Gedicht und ich brauchte einen Hut dafür. Erst wollte ich einen ganz normalen nehmen, fand es aber dann doch witziger, selbst einen zu basteln - zudem ja auch noch Fasching war ;)Für das Gedicht, hatte ich dieses Büchlein in A5 gemacht. Den Hut für die Schildi habe ich auf Designpapier gezeichnet, ausgeschnitten und anschließend auf das fertig colorierte Stempelmotiv geklebt.Beim Basteln des Hutes war wieder mal die Cricut sehr hilfreich, die mir die dafür benötigten Kreise aus dünner Pappe und Designpapier ausgeschnitten hat.Stempel: Betty's Creations
Koloration: Copics
Stanzen: Spellbinders Megabilities Labels, EK Success Fotoecken
'Zum 70.' ist mit der Cricut ausgeschnitten (Tear Trop)
Designpapier: Making Memories 'Love Struck'

Montag, 15. Februar 2010

Herziger Dekotopf

Als wir dabei waren, die Weihnachtssachen wegzuräumen, meinte mein Mann, dass für unseren großen Esszimmertisch eine Ganzjahresdeko fehlt. Ihm gefallen die Eulen recht gut und so fand ich es eine gute Idee ihm bzw. uns diesen Dekotopf zum Valentinstag zu schenken - wir lieben uns ja das ganze Jahr über (meistens jedenfalls) und so passt diese Deko eigentlich immer ;) Die Stecker habe ich aus Aludraht geformt und mit Adirondack Alcohol Ink in Raisin betupft. Die Eulen sind auf Aquarellpapier gestempelt, ausgeschnitten und in 3D aufgesetzt. Das hellgrüne Hintergrundpapier ist mit Schnörkeln bestempelt. Die Röschchen hab ich nach diesem Tutorial gebastelt. Der Topf ist aus 3 mm starker Pappe zusammengesetz und mit Steckschaum gefüllt. Damit man den Steckschaum nicht durchsieht, habe ich darauf noch bordeauxfarbene Dekosteinchen verteilt. Auf den Rahmen des Labels und den Schriftzug ist Diamond Glaze aufgetragen. Das Dekostück ist insgesamt 48 cm hoch - also noch einiges größer als das letzte Töpfchen.Stempel: Betty's Creations, Heroarts
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Perfect Plumeria
Koloration: Copics
Stanzen: Quickutz Blätter
Herzen, Blüten für die Rosen, Label und Schrift sind mit der Cricut geschnitten
Designpapier: Prima Marketing

Es haben mir nun schon ein paar liebe Blogger einen Award verliehen. Danke an euch, es freut mich natürlich, dass euch mein Blog gefällt :) Ich hoffe es fühlt sich niemand gekränkt deswegen, aber ich möchte keine Awards, sondern lieber Gebasteltes auf meinem Blog zeigen und die ganzen Bedingungen dieser Awards mit Weiterreichen und so, sind mir einfach zu zeitaufwändig.

Und dann möchte mich mal wieder ganz herzlich für die vielen netten Kommentare von euch bedanken! Leider ist es zeitlich nicht möglich, bei allen, die mir Kommentare hinterlassen zurück zu kommentieren und daher habe ich es inzwischen ganz aufgegeben auf anderen Blogs Kommentare zu hinterlassen. Aber ich gucke mich natürlich auch gerne immer wieder mal auf euren Blogs um. Über die Links zu gebastelten Werken nach meinen Anleitungen habe ich mich sehr gefreut und sie mir natürlich gerne angeschaut! Vielen Dank dafür!

Freitag, 12. Februar 2010

70

Heute schließlich noch die Karte zum 70. Geburtstag meiner Mutter. Die 70 habe ich mit Hilfe des Cricut Designstudios als Klappkarte erstellt und zusammen mit der Wiese (Plantin SchoolBook) vom Gerät ausschneiden lassen. Schmetterling und Küken sind gestempelt.Hier noch mal das ganze Set, das ich schön 'angerichtet' auf einem Tablett überreicht habe. Meine Mutter mag farbenfrohe, niedliche Dekosachen und es hat ihr alles sehr gefallen :)Stempel: Betty's Creations
Designpapier: Basic Grey Eva

Donnerstag, 11. Februar 2010

Hängerchen

Passend zu dem gestern gezeigten Döschen hab ich dieses schlichte Hängerchen gemacht. Den Spruch hab ich am PC getippt und ausgedruckt.
Zusammengelegt passt das Hängerchen dann genau in das Döschen :)
Der Stempel mit den zwei kleinen Schildkröten ist momentan aus, aber ab kommenden Samstag dann wieder vorrätig.
Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black
Koloration: Copics auf Aquarellpapier
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Kreise, Nellie Snellen Blumen
Designpapier: Basic Grey Eva

Mittwoch, 10. Februar 2010

Schildi-Döschen

Heute ein rosa Döschen aus Pappe und Papier. Farblich passend zu dem Blumentopf von gestern - es soll nämlich ein Geschenkset werden. Daher wird's dann in den nächsten Tagen noch bissi was mit den gleichen Papieren zu sehen geben. Die Box ist ganz schlicht gestaltet, da die Schildkröte relativ groß ist und damit das Papier noch zur Geltung kommt, ist nix weiters drauf - aber ich finde, muss auch nicht ..Vom Prinzip her, ist die runde Box auf gleiche Weise entstanden, wie bei dem Herzschächtelchen beschrieben. Allerdings hab ich hier für den Rand gleich drei Papierschichten verwendet - da ich für die Inneseite ebenfalls Designpapier nehmen wollte und Sorge hatte, dass es nicht stabil genug wird .. jedenfalls ist es jetzt sehr stabil geworden ;)Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black
Koloration: Copics auf Aquarellpapier (Bösner Le Grand Bloc)
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Kreise
Designpapier: Basic Grey Eva

Dienstag, 9. Februar 2010

Blumentopf in Pink

Noch mal ein frühlingshafter Blumentopf, allerdings eine Nummer größer ;) Diesmal habe ich den Topf aus 3 mm starker Pappe gemacht. Dazu werden trapezförmige Seitenteile und ein quadratischer Boden zusammengeleimt - ansonsten funktioniert das genau so wie in der Anleitung für die kleine Pappbox beschrieben. Das Beziehen der Innenseiten hab ich mir allerdings gespart - von denen sieht man sowieso nix ;) Gefüllt ist der Topf mit Steckschaum und obendrauf Dschungelgras.Die einzelnen Blüten sind wieder mit Abstandsklebeband zusammengesetzt und die Blütenblätter leicht gewölbt. Ich hab die Blüten beidseitig gearbeitet, damit es auch von der Rückseite 'sauber' ausschaut. Die zwei unteren Küken sind einmal auf Aquarellkarton gestempelt und koloriert und dann habe ich sie noch mal auf hellgelben Cardstock gestempelt und ausgeschnitten. Beim Zusammenkleben wurde ein längerer Streifen stabile Folie dazwischengelegt, den ich unten spitz zugeschnitten habe, damit die Küken im Steckschaum halt finden und so 'frei' stehen können. Die Blätter hab ich mir von der Cricut aus Cardstock ausschneiden lassen - sie wirken erstaunlich echt ;)Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black
Stanzen: Spellbinders Shapeabilities nested flower und Nestabilities Kreise, EK Success Bordüre
Designpapier: Basic Grey Eva
Koloration: Copics

Montag, 8. Februar 2010

Ein lieber Schildi-Gruß

Damit ich noch einen persönlichen Gruß mitschicken kann, habe ich schnell zwischendurch dieses einfache Mini-Kärtchen gemacht.Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Quadrate und Kreise, Martha Stewart Herzen, EK Success Fotoecken
Designpapier: Basic Grey Paper pad Porcelain
Koloration: Copics

Dann hab ich noch ganz tolle, superliebe Post zu zeigen, die ich zum Wochenende erhalten habe.
Von der lieben Dagmar bekam ich dieses süße Überraschungsbonbon - das mag man gar nicht aufmachen ... aber ich hab reingespitzelt und es ist wirklich was sehr Leckeres drin *g*
und von der lieben Betty aus Österreich bekam ich soo herzige Valentinschenkis :)

Samstag, 6. Februar 2010

Rosa Köfferchen

Vor ein paar Tagen brauchte ich für ein liebes Stempelhuhn noch eine nette Verpackung und da hatte ich gleich noch mal so ein Köfferchen gemacht. Da das Designpapier nicht so stabil ist, habe ich die Oberseite des Deckels von innen mit Fotokarton verstärkt.Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Malted Mauve und Pink Petunia (zum Wischen)
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Label, EK Success Bordüre, Martha Stewart Blätter
Koloration: Copics auf Aquarellpapier (Canson Montval)
Designpapier von Basic Grey

Donnerstag, 4. Februar 2010

Frühlings-Blumentöpfchen mit Vorlage

Leider liegt meine Oma zur Zeit im Krankenhaus. Heute wollte ich sie besuchen und ihr natürlich auch eine Kleinigkeit mitbringen - allerdings ist Süßes für sie verboten und da ihre Bettnachbarin allergisch ist, darf man auch keine Blumen mitbringen. Meine Oma mag aber gerne Blumen und sie freut sich auch immer über Gebasteltes - also hab ich ihr ein gebasteltes Blümchen mitgebracht. Ich hab es schon gleich mal als Frühlingsdeko gestaltet und meine Oma war sehr entzückt darüber :)Die Lagen der Blüte habe ich jeweils etwas gewölbt und mit Abstandsklebeband zusammen gesetzt - kommt auf dem Foto nicht so rüber, aber so sieht die Blume schön plastisch aus.
Stempel: Betty's Creations, Heroarts (Pünktchen)
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Versamagic Mango Madness und Tea Leaves (für's Holzstäbchen), Ancient Page Mandarin und Chocolate
Stanzen: Spellbinders Blumen und Kreise, Martha Stewart Grasbordüre
Coloration: Copics
Das Designpapier ist von Basic Grey

Hier die Vorlage für das Töpfchen, das ich aus Fotokarton gefaltet habe. Zum Ausdrucken in Originalgröße die Vorlage mit Rechtsklick in einem neuen Fenster öffnen. Vor zwei Jahren hatte ich nach der gleichen Vorlage ein Herz-Töpfchen und ein Töpfchen mit gestempelten Blumen gebastelt. Damit die Blumen schön drin stehen bleiben, fülle ich die Töpfchen mit Steckschaum aus.

Mittwoch, 3. Februar 2010

Mauerblümchen

Zur Zeit sieht man auf vielen Blogs diese Karten mit Mauer-Optik. Bei den Splitcoaststampers findet man dazu das Brick Wall Tutorial. Allerdings hab ich es 'andersrum' gemacht. Ich hab mir Karton mit dem Schneidegerät erst in Streifen und dann in Stückchen geschnitten, die Ränder der 'Mauersteine' bissi mit Stempelfarbe gewischt und diese dann auf dunklen Karton geklebt. Anschließend hab ich einen Schrifthintergrund draufgestempelt und die Blume, die dann noch embosst wurde. Da ich meinen Maueraufbau dann allerdings nicht mehr sehr gelungen fand, hab ich's einfach oval ausgestanzt. Leider hab ich auch die Steinchen nen Tick zu weit auseinander geklebt - besser käm's glaub zur Geltung, wenn ich sie näher zusammengesetzt hätte ... aber es musste halt mal ausprobiert sein *g*Stempel: Betty's Creations, Heroarts
Stempelkissen: Brilliance Perl. Chocolate, Ancient Page Light Brown, Versamagic Magnolia Bud
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Ovale und Label, EK Success Foto- und Schnörkelecken, Cuttlebug Prägefolder

Dienstag, 2. Februar 2010

Anleitung Geschenkköfferchen

Zu dem neulich gezeigten rosa Geschenkköfferchen hatte ich ja eine Anleitung versprochen. Also hab ich noch mal eines mit Bunny Bob gemacht :)Wie schon erwähnt, stammt nur die Idee, es seitlich mit Klettverschlüssen zu versehen von mir.Die Grundidee zu dieser Form stammt nicht von mir - ich hab ähnliche Boxen beim Stöbern im Netz gesehen. Allerdings hab ich bisher keine vorhandene Anleitung/Vorlage dazu gefunden. Deshalb hier nun die Beschreibung, wie ich's gemacht habe.
Für die untere Box Fotokarton auf 30 x 14,5 cm zuschneiden und die lange Seite bei 10, 14, 24 und 28 cm falzen. Praktisch dafür ist natürlich das ScorPal, man kann aber auch ein Lineal zu Hilfe nehmen und die Linien so mit dem Falzbein nachziehen.Die schmale Seite dann bei 11 cm falzen.Schmale Keile für die Bodenlaschen einschneiden, sowie das schmale Seitenstück als Lasche zum Zusammenkleben an der Seite schräg zuschneiden.Für den Deckel, Fotokarton auf 16,2 x 10,2 cm zuschneiden und ringsum mit 3 cm Abstand zur Außenkante Falzlinien ziehen.Wie auf der Abbildung zu sehen Klebelaschen zurecht schneiden.Die fertig gefalzten Teile können nun nach Belieben noch bestempelt werden und die Papierkanten des Deckels kann man noch mit einem Bordürenstanzer bearbeiten.Den Deckel an den Laschen zusammenkleben.Die Box erst seitlich kleben, dann den Boden.Damit der Griff schön stabil wird, klebe ich Cardstock oder Scrappapier zusätzlich auf Fotokarton. Der Streifen ist 25,5 x 1,5 cm und die Ecken sind mit der Schere leicht abgerundet. Gefalzt wird er von beiden Seiten her bei 5 und 7 cm.Das mittlere Stück wölbt sich schön, wenn man den Karton über einen runden Stift zieht. Dann werden die 2 cm Stücke ausgehend von der Kante am Deckel angeklebt. Zusätzlich können noch Brads angebracht werden.Um das Köfferchen am Griff tragen zu können, werden beidseitig Klettverschlüsse angebracht.Das hier ist jetzt schon recht österlich, aber diese Köfferchen kann man ja zu allen möglichen Gelegenheiten passend gestalten. Ich find, in Rosa mit dem Schäfchen drauf, wär's doch z.B. auch ein nette Verpackung für Baby-Geschenke ;)