Freitag, 30. April 2010

Huhu!

Der Herzchen-Uhu ist momentan immer noch mein Liebling ;) Hier hab ich versucht, das Motiv so bissi gothic-mäßig zu verarbeiten ... Stempel: Betty's Creations, Schnörkel von Hampton Art
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Memento Tuxedo Black und Sweet Plum
Koloration: Copics
Stanzen: Martha Stewart Bordüre, EK Success Fotoecken, Label und Retro Fowers (für die Blume), Nellie Snellen Blätter, Quickutz Fledermäuse

Dann wollt ich doch schon längst die wunderschöne Frosch-Karte zeigen, die ich von Dagmar/bastelbienchen bekommen hatte - sie macht traumhaft tolle Sachen!

Mittwoch, 28. April 2010

King Lu sagt Merci

Mein Sohn Lukas hatte kürzlich seinen 18. Geburtstag und bekam von Verwandten sehr nette Post mit großzügigem Geldgeschenk. Damit er sich entsprechend dafür bedanken kann, habe ich diese Karte gebastelt - das Motiv passt einfach zu meinem Großen ;)Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black
Koloration: Copics
Stanzen: Spellbinders Schildchen und Nestabilities Kreise, Quickutz Alphabet und Blätter, Martha Stewart Bordüre, EK Success Fotoecken, Cuttlebug Prägefolder
Designpapier: Paper Pad Archaic von Basic Grey

Montag, 26. April 2010

Große Stiftebox mit Schubladen

Vor etwas über einem Jahr hatte ich mir eine Box für ca. 120 Copic-Stifte gemacht. Zu der Zeit hatte ich mir nicht vorstellen können, dass die mal zu klein wird - aber so kann man sich täuschen *g* Inzwischen hab ich doch noch etliche Stifte dazu gesammelt, so dass nun etwas Größeres her musste. An dieser großen Box aus 3 mm starker Graupappe habe ich 4 Tage gebastelt und es war eine ganz schöne Schufterei - die kürzlich gezeigte Schubladenbox war dagegen fast ein Kacks ;)
Da man ja nie genug Stauraum haben kann, habe ich die Stiftebox noch zusätzlich mit Schubladen versehen - darin kann ich dann mal die Nachfüller unterbringen .. bisher sind es erst drei, aber das werden sicher auch noch mehr. Diese Box ist ca. 37 cm breit, 18,5 cm hoch und 12,5 cm tief und fasst nun in etwa doppelt soviele Stifte, wie meine vorherige - es haben also immer noch einige Platz .. ich hoffe, sie reicht nun etwas länger aus *g*. Dafür wurden zuerst zwei einzelne Stifteboxen mit je 5 Fächern gebaut und anschließend das Fach für die Schubladen. Dann wurden die Teile zusammengesetzt, wobei die hintere Stiftebox ein 'Podest' bekommen hat. Zum Schluss hat zwar nicht alles ganz 100%ig zusammengepasst, aber von vorne schaut's sauber aus und hinten stört es nicht - da sieht's eh keiner *g* Dafür ist das Teil aber wirklich richtig stabil geworden :)Für diese Box habe ich keine genaue Anleitung. Allerdings hat Nicole/Kimba-Slydog vor einiger Zeit mal eine Copic-Stiftebox in ähnlicher Form, aber mit einfacherem Aufbau gebastelt und hat dazu eine schön bebilderte Anleitung auf ihrem Blog.

Sonntag, 25. April 2010

Abschiedskarte

Meine Nichte braucht eine Karte zur Verabschiedung einer Arbeitskollegin, die die Firma verlässt. Dafür kam wieder mal ein LeLo-Kätzchenstempel zum Einsatz, den wir zu diesem Anlass sehr passend fanden.Stempel: LeLo-Design
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black
Koloration: Copics
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Kreise, EK Success Bordüre, Sizzix Tim Holtz Schnörkel
Designpapier: Block Paris von My Mind's Eye

Freitag, 23. April 2010

Ein Elfenkärtchen

mit viel Glitzer, auch auf den Blüten .. wodurch allerdings die Pünktchen darauf zerlaufen sind ..Stempel: Betty's Creations
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black, Memento New Sprout
Koloration: Copics
Stanzen: Spellbinders Nestabilities Label, EK Success Bordüre, Nellie Snellen Blätter
Außerdem: Stickles und Liquid Pearls

Mittwoch, 21. April 2010

Schubladenbox für Stickles

Für meine Stickles und Liquid Pearls habe ich mir diese Schubladenbox aus Pappe gebaut. Nachdem ich mehrere Dekoversionen ausprobiert hatte, stellte ich fest, dass sie mir schlicht mit dem Punktepapier am besten gefällt - auch wenn's jetzt vor dem weißen Hintergrund zum Fotografieren vielleicht etwas langweilig wirkt .. auf dem Schreibtisch schaut's wieder ganz anders aus ..In den Schubladen kann ich nun die kleinen Fläschchen übersichtlich kopfüber lagern. In jede Schublade passen 24 Fläschchen. Die unterste ist voll mit Stickles in verschiedenen Farben, in der mittleren habe ich eine Reihe Liquid Pearls und ein paar Distress Stickles - ansonsten ist noch viel Platz ;) Die oberste Schublade kann ich vorerst noch für diverses anderes Zubehör nutzen .. aber man kann ja nie wissen, vielleicht muss da auch noch mal irgendwann ne Unterteilung rein ;)

Beim Zusammenbau habe ich mit der Inneneinteilung begonnen. Verwendet habe ich dafür 1,5 mm starke Finnpappe, die etwas weicher ist und sich sehr leicht mit einem Cutter schneiden lässt. Die einzelnen Pappstreifen sind jeweils 5 cm hoch und im Abstand von 2,5 cm jeweils 1,5 mm breit bis zur Mitte der Höhe eingekerbt - so können sie ineinander gesteckt werden.Der Schubladenboden wurde dann aus 2 mm Graupappe nach den Maßen des Gitters zugeschnitten, die Seitenteile sind 7,5 cm hoch. Vorgegangen bin ich dabei wie in der Anleitung für die kleine Pappbox beschrieben, allerdings habe ich hier die Kanten mit Buchbinderleinen eingefasst. Für die Innenseiten habe ich weißes Feinleinenpapier verwendet. Die Einteilungen sind einfach lose in die fertigen Schubladen reingestellt.Für die Griffe habe ich jeweils 6 Kreise aus weißem Fotokarton und einen aus Papier ausgestanzt und alle aufeinandergeklebt. Anschließend wurden die Kanten etwas abgeschliffen, die Knöpfe mittig mit dem Crop-a-dile gelocht und mit Diamond Glaze überzogen. Zur Befestigung habe ich Brads mit langen Klammern rausgesucht, diese erst durch den Knopf und dann durch ein umgedrehtes großes Eyelet geschoben. Mit dem Cutter habe ich in der Schublade mittig einen Schlitz gemacht und den Griff mit dem Brad daran befestigt. Auf der Innenseite wurde noch ein Stückchen Feinleinenpapier dagegengeklebt.Da 24 volle Fläschchen doch ein gewisses Gewicht haben, habe ich für die Einlegeböden der Box, sicherheitshalber Nuten vorgesehen. Für alle Seitenteile habe ich 2 mm starke Graupappe verwendet. Die Größe der einzelnen Seitenteile richtet sich dabei nach der Schubladengröße - nach oben habe ich etwas Luft gelassen. Die 6 einzelnen Teile wurden einseitig mit Feinleinenpapier bezogen und dann mit 3 mm Abstand für jede Nut auf ein ganzes Stück Pappe geklebt.Anschließend wurden die Einlegeböden aus 3 mm starker Pappe mit Feinleinenpapier überzogen und in die Nute der Seitenteile eingeklebt. Die Größe der Böden richtet sich natürlich wieder nach den Schubladen, wobei man nach beiden Seiten hin wieder ein paar mm 'Luft' zugibt - so lassen sie sich später schön leicht herausziehen. Anschließend wird das Rückteil passend zugeschnitten und vor dem Anleimen auf der Innenseite bezogen.Schließlich kamen noch Boden und Deckel aus 3 mm starker Pappe dran. Zum Schluss habe ich die Außenseiten mit Feinleinenpapier bezogen und mit Designpapier von My Mind's Eye beklebt.Insgesamt ist die Box ca. 25 cm hoch; 18,5 cm breit und 12 cm tief. Ich habe sie über 3 Tage verteilt gebastelt.

Montag, 19. April 2010

Gewinner des Stempelwettbewerbs

Es war wirklich keine leichte Entscheidung und die Jury hat bis spät nachts heiße Diskussionen geführt. Natürlich hätten bei so vielen richtig tollen Karten viel mehr einen Preis verdient - so ca. 50 hätten wir wohl schon gebraucht *g* Allerdings geht das ja leider nicht. Aber statt 6 gibt's nun 9 Preise und das war immer noch mehr als schwierig. Nach langem hin und her wurde sich schließlich auf folgende Preisverteilung geeinigt:


Der 1. Platz, ein Einkaufsgutschein über 40,- Euro, geht an Bärbel A.
Ihre Karte ist sehr sauber und aufwändig verarbeitet, sehr schön aufgeteilt, klasse coloriert und alle Hintergrundpapiere sind gestempelt. Schöne Details sind auch die gezeichneten Umrandungen bzw. falschen Nähte.Auch die Innenseite der Karte ist supertoll gestaltet mit Innentasche und herausnehmbarem Einsteckkärtchen.

Auf den 2. Platz (Einkaufsgutschein über 30,-) hat es Andrea N. mit diesem wunderschönen Kärtchen geschafft.
Eine tolle Kombination aus selbstgestaltetem und gekauften Designpapieren, ausgewogen angeordnet und schöne Highlights durch kleine aufgesetzte 3D-Effekte.

Den 3. Platz (Einkaufsgutschein über 20,- Euro) hat Nicole F. mit ihrer superschönen Treppenkarte erreicht.
Durch die Form und Größe macht die Karte natürlich richtig 'was her'. Die Motive sind klasse coloriert und werden durch gezeichnete Nähte und gepunkteten Rahmen schön hervorgehoben. Die gestempelten Hintergründe sind mit Paperpiercing (eingepiekste Löcher) umrahmt.

Den 4.Platz, mit einem Einkaufsgutschein im Wert von 15,- Euro, erhält Silke S. mit dieser traumhaft schönen Kätzchen-Karte.
Die Karte wirkt sehr harmonisch von Anordnung und den Farben her und ganz klasse fanden wir den Hintergrund aus bestempeltem Designpapier, wobei noch mit weißem Gelstift Akzente gesetzt wurden.

Den 5. Platz teilen sich zwei Stemplerinnen - beide erhalten jeweils einen Einkaufsgutschein über 10,- Euro. Einer geht an Andrea B. für diese liebevoll gestaltete, große Holzkarte ;) Gestempelte Blümchen und das Motiv sind schön plastisch mit 3D-Pads aufgesetzt.Die Innenseite ist mit einer tollen Kombi aus gestempeltem Papier und Designpapier ausgekleidet und mit vielen kleinen Stanzteilchen und Halbperlen verziert.
Ebenso hat sich Bettina K. mit dieser supersüßen Szene den 5. Platz verdient. Leider kommen auf dem Foto der Wölkchen-Hintergrund und die Akzente mit 3D-Lack nicht zur Geltung ..


Der 6. Platz ( je 5,- Euro) geht gleich an 3 tolle Werke. Einmal an Andrea E. für ihr wunderbar harmonisches Whinny-Kärtchen.
Das Pferdchen ist traumhaft coloriert!
Ebenfalls den 6. Platz hat diese aufwändig gearbeitete Schiebekarte von Daniela-Bianca M. verdient. Ein sehr fröhlich wirkendes Werk mit viel Glitzer, Motive und Schrift sind in 3D aufgesetzt.
Außerdem bekommt noch diese schicke Karte von Birgit S. den 6. Platz.Vor allem die aufwändige und raffinierte Innengestaltung der Karte ist klasse. Auf der rechten Seite befindet sich eine kleine Karte zum Aufklappen (da stehen schön gestaltet Grüße und Adresse) und dahinter ist noch ein Einsteckfach für das Tag.
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerinnen! Die Einkaufsgutscheine sind natürlich unbegrenzt gültig, solange es den Betty's Creations Shop gibt. Schreibt bei einer Bestellung einfach als Bemerkung dazu, dass ihr euren Gutschein einlösen möchtet.

Ich bedanke mich noch mal ganz, ganz herzlich bei allen Teilnehmern des Stempelwettbewerbs! Es sind wirklich NUR schöne Karten bei mir angekommen und ich hab mich über jede einzelne sehr gefreut!

Freitag, 16. April 2010

Wettbewerbskarten Teil 2

Hier nun die weiteren Karten, die zum Betty's Creations Stempelwettbewerb hier eingetroffen sind. Über die zahlreiche Teilnahme freue ich mich sehr, vielen Dank dafür! Es sind so viele tolle Karten und eigentlich hätten alle einen Preis verdient ... es wird wirklich sehr schwer für die Jury.Übers Wochenende versuchen wir uns zu entscheiden und am Montag werden dann die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben.

Donnerstag, 15. April 2010

Wettbewerbskarten Teil 1

Herzlichen Dank noch mal an alle Einsenderinnen für die wunderschönen Karten zum Betty's Creations Stempelwettbewerb! Hier zeig ich euch mal die erste Hälfte der bisher eingetroffenen Werke - leider werden die Fotos ihnen nicht wirklich gerecht ..Morgen folgen weitere Bilder von vielen tollen Karten :)

Mittwoch, 14. April 2010

Pappbox mit zwei Klappen

Solche Boxen hab ich vor ein paar Jahren viele gebastelt. Meine kleine Box, die ich nun 3,5 Jahre lang in Gebrauch hatte, schaut inzwischen nun doch etwas raponiert aus und ich hab mir eine neue gemacht - ganz schlicht nur mit Papier (Kaisercraft, Ebony & Ivory/Felicity) überzogen, da ich sie immer in der Hand- oder Jackentasche rumtrage ;) Damit das Papier nicht allzu schnell leidet, habe ich sie mit Acryllack eingepinselt.Die Box ist nicht schwer zu machen und es geht auch relativ flott - vor allem in dieser schnuckligen Größe, wie die hier. Verwendet wurde 2 mm starke Graupappe. Die Rundung habe ich mit dem Zirkel angezeichnet und dann mit dem Cutter zusgeschnitten. Beim Aufkleben auf das Papier muss man darauf achten, dass der Abstand des Seitenteils zu der abgerundeten Klappe etwas größer ist - sie muss ja zum Schluss noch über den anderen Klappdeckel.Dazu braucht man noch einen Einsatz aus 4 Pappstreifen. Wie man beim Überziehen der Teile mit Papier vorgeht, habe ich in der Anleitung für die Zettelbox schon mal beschrieben - ist auch vom Aufbau her eigentlich das gleiche Prinzip. Das fertig überzogene Innenteil wird dann an den Unterkanten und an den beiden Längseiten in den 'Außenumschlag' eingeklebt.
Hier hab ich mal ein Box hervorgekramt, die ich vor 4 Jahren gemacht hatte. Bei dieser Box hatte ich die obere Klappe spitz zugeschnitten, mit dem Cutter eingeschnitten und ein Bändchen durchgeknotet.Diese Box , auch von 2006, ist um einiges größer. Welche genauen Maße ich verwendet hatte, weiß ich nicht mehr - aber man kann sich die Maße ja beliebig abändern.Überzogen hatte ich sie mit selbstgefärbtem und bestempeltem Zeichenpapier. Zum Verschließen eignen sich z.B. selbstklebendes Klettband oder Magnete.