Samstag, 31. Juli 2010

Kürbiskörbchen

Die Kürbisform eignet sich nicht nur schön für Karten, sondern natürlich auch prima für ein Körbchen. Das ist schnell gebastelt und ich finde, es macht sich recht nett als kleines Mitbringsel oder Mitgebsel zur Halloweenzeit. Ich hab's in einer relativ schnuckligen Größe gemacht und da passt natürlich ideal das Kätzchen mit Kürbis drauf ;) An Vorder- und Rückseite habe ich Eyelets angebracht und als Henkel wurde brauner Papierdraht über einen Stift zu einer Spirale gedreht. Ersatzweise kann natürlich auch ein Kartonstreifen als Henkel angeklebt werden. Die Vorlage für das aufgeklebte Blatt ist bei der Kürbiskarte dabei.

Die Vorlage für das Körbchen anklicken, speichern oder kopieren, in ein Foto- oder Textverarbeitungsprogramm einfügen, auf gewünschte Größe bringen und ausdrucken. An den gestrichtelten Linien falzen und an den Laschen zusammenkleben.
Die Vorlage für die Cricut anklicken, speichern und über 'Trace Image' in das Programm 'Sure Cuts A Lot' einfügen. Ich hoffe, jetzt können alle wieder problemlos im Shop stöbern ;)

Donnerstag, 29. Juli 2010

Blending Tool Halter

Jahrelang hatte ich mit in Stückchen geschnittenen Topfreinigerschwämmen gewischt, was auch ganz gut funktionierte. Aber ich wische schon sehr viel und irgendwann habe ich mir dann doch mal so ein Blending Tool zugelegt. Nach kurzer Eingewöhnungszeit befand ich das dann ansich für ganz praktisch, aber das ständige Auswechseln der Schwämmchen beim Farbwechsel war echt nervig, so dass ich mir immer wieder mal ein Tool dazu bestellt habe. Nun brauchte ich natürlich was, damit ich die Tools und Schwämmchen immer schön griffbereit habe. Nach einigem Tüfteln ist schließlich dieser Halter mit integrierter Schwämmchenbox herausgekommen:Erste Überlegung war, den Halter aus Holz zu sägen - allerdings habe ich meine Dekupiersäge vor einiger Zeit in den Keller geräumt und konnte mich nicht aufraffen .. also musste doch 3 mm Pappe herhalten. Das schneiden der Einbuchtungen mit dem Cutter war schon mühsam, aber es ging. Pappe lässt sich, wenn man vorsichtig ist, auch ganz gut schleifen und so konnte ich Unebenheiten mit Schleifpapier entfernen.Die Kanten und Unterseite habe ich mit hellgrüner Acrylfarbe angemalt. In die Mitte der Halterung habe ich einen Schlitz eingeschnitten und dadurch das Pappteil mit dem Griff durchgeschoben. Damit die Halterung mehr Auflagefläche hat, habe ich links und rechts jeweils noch ein 3 mm starkes Pappteil dagegengeleimt. Für die Schwämmchenbox habe ich nur 2 mm starke Graupappe verwendet und den Halter mittig eingeklebt. Ich habe darauf geachtet, dass die Tools hoch genug hängen, so dass ich schön an die Schwämmchen rankomme. Die Außenseiten sind mit Designpapier von Color Conspiracy bezogen , für die dicke Kante und die Innenseite der Box habe ich graues Feinleinenpapier verwendet. Zum Schutz habe ich das Papier zwei oder dreimal mit Acryllack eingestrichen.Ich freu mich nun sehr über dieses Teil, es ist wirklich praktisch und auch richtig stabil und die ganze Wischerei macht jetzt noch viel mehr Spaß :) ... und ein Plätzchen habe ich sogar noch über - also darf ich noch mal ein Blending Tool bestellen *g*

Dienstag, 27. Juli 2010

King Rex zum 60.

Meine Schwester mag am liebsten Vintage und normalerweise sind niedliche Motive nicht so ihr Ding. Aber für einen humorvollen Herrn zum 60. Geburtstag fand sie eine witzige Karte mit dem Dino doch ganz passend ... allerdings sollte die Karte dennoch dem Alter und Anlass entsprechend werden. Ich hab mir viel Mühe gegeben, die Aufgabenstellung wunschgemäß zu lösen .. ich bin gespannt, ob meiner Schwester das Ergebnis gefällt ...Die Karte wird persönlich mit dem Geschenk überreicht und so habe ich noch einen Umschlag aus goldenem Tonpapier dazu gemacht.Stempel: Betty's Creations, Happy Birthday von Heroarts
Stempelkissen: Brilliance Graphite Black und Perl. Chocolate
Koloration: Copics, Smooch (in gold für die Kronen)
Stanzen: Spellbinders Labels, Sizzix Schnörkel und Zahlen, Martha Stewart Bordüre
Designpapier: Basic Grey 'Phoam' und Paper Pad 'Archaic'

Montag, 26. Juli 2010

Männer-Armbänder

Da meinem Großen ja die Grungeboard-Armbänder recht gut gefallen haben, habe ich noch mal etwas breitere, männlichere gemacht. Diesmal habe ich Druckknöpfe als Verschluss verwendet, so lassen sich die Armbänder viel leichter schließen und sind auch angenehmer zu Tragen.Das mittlere und rechte Band habe ich mit Foldern von Cuttlebug und Sizzix geprägt. Alle drei wurden mit Sudio Acrylfarbe grundiert. Das linke habe ich mit dem Krakeleemuster mit StazOn in weiß bestempelt. Bei den andern beiden habe ich direkt mit dem schwarzen StazOn Kissen über die Prägung gewischt. Das braune Band wurde anschließend noch zusätzlich mit Brilliance Perl. Chocolate gewischt, was einen schönen Schimmer ergibt. Schließlich habe ich die Bänder noch mit Multi Medium Gloss eingestrichen.

Freitag, 23. Juli 2010

Maskierbüchlein

Da ich doch gerne viel wische und ab und zu auch kleine Szenen zusammenstelle - vor allem im Hinblick auf die neuen Halloweenstempel - habe ich mir neulich mal Maskierfilm mitbestellt. Um die erstellten Masken zur Wiederverwendung schön aufbewahren zu können, habe ich mir dieses Büchlein mit der Clinch gebunden. Vorne drauf musste dann natürlich eine Szene und ich konnte nicht anders, als die neuen Stempelchen dafür zu verwenden ... und für mich ist das kein Halloweenbild, sondern Niedlich-Gothic und das ist das ganze Jahr über aktuell *g*Zum Beziehen von Deckel und Rücken aus Pappe habe ich Designpapier aus der Origins Serie von Basic Grey verwendet. Die Masken kleben auf Folie und damit's übersichtlich bleibt, ist immer ein weißes Blatt Papier dazwischen. Wie man eine kleine Szene stempelt bzw. maskiert habe ich hier erklärt. Der Maskierfilm ist eine transparente Klebefolie. Damit ist das ganze Motiv sicher abgedeckt und es kann nichts verrutschen - so tut man sich dann auch leichter, wenn man den Hintergrund mit Stempelfarbe und Schwämmchen einfärben möchte, da man einfach drüberwischen kann und die Maske nicht festhalten muss. Sie lässt sich danach einfach wieder vom Papier abziehen. Da es sich bei diesem Maskierfilm nicht um Papier, sondern um Folie handelt, verwende ich ein StazOn Kissen um darauf zu stempeln. Wenn ich dann mit anderen Kissen darüber stemple, wische ich die Farbe anschließend ab.

Donnerstag, 22. Juli 2010

Schubladenbox

Irgendwie konnte ich keinen geeigneten Platz für meine neuen Farbtöpfchen finden - also musste wieder einmal eine Schubladenbox her ;) Sie ist aus 3 mm starker Pappe zusammengesetzt und 26,5 breit, 17 tief und 15 cm hoch. Die Kanten habe ich mit selbstklebendem Buchbinderleinen eingefasst, die Außenseiten sind mit Designpapier von Color Conspiracy überzogen und für die Innenseiten habe ich Feinleinenpapier verwendet. Die Griffe sind aus Grungeboard zugeschnitten und mit Studio Acryfarbe angestrichen. Weitere Deko habe ich keine angebracht, da die Box ins Regal gestellt wird, so dass man eigentlich nur die Vorderseite sieht - außerdem find ich das Papier alleine schon total schön ;)In der unteren Schublade haben nun die Acrylfarben schön platz und in der oberen kann ich dann noch anderes Zubehör unterbringen :)

Dienstag, 20. Juli 2010

Grabstein-Tag mit Hülle

Ein Tag in dieser Form, hatte ich ja auch schon bei der Halloween-Vorschau gezeigt. Da ich hierzu ebenfalls noch die Vorlagen nachliefern möchte, habe ich noch ein weiteres gemacht - schadet ja auch nicht, schon mal etwas auf Vorrat zu haben ;)Für die Hülle habe ich Granit und Krakelee mit Brilliance Moonlight White übereinander auf den schwarzen Karton gestempelt. Der Schriftzug ist weiß embosst. Vampy wurde mit Copics auf Aquarellkarton coloriert, konturengenau ausgeschnitten und aufgeklebt. Die Fledermausflügel sowie der Rand der Hülle wurden mit Stickels beglitzert.Das Tag habe ich aus mehreren Lagen zusammengesetzt - die Cricut schneidet das ja ruckizucki aus ;) Wenn ich keine Cricut hätte, würde ich wohl nicht mit Ausschnitten arbeiten, sondern unterlegen - also das Tag auf ähnliche Weise wie die Grabsteinkarte gestalten.Den lila Rahmen habe ich mit dem Granitmuster bestempelt, um Gerald herum und den schwarzen Schrifthintergrund mit Krakelee. Das R.I.P ist wieder weiß embosst. Die Spinnen haben etwas Glossy Accents abbekommen und der Rahmen Stickles-Glitzer.Auf das Gerippe habe ich Crackle Accents aufgetragen und nach dem Trocknen graue Distressfarbe darüber gewischt. Auf dem Foto glänzt es sehr stark, aber ein bisschen kann man's glaub ich erkennen.
Die Vorlage erst anklicken, kopieren oder speichern, in ein Foto- oder Textverarbeitungsprogramm einfügen und auf eine ganze Din A4 Seite ziehen. Die Hülle falzen und an den Laschen zusammen kleben. Entsprechend vergrößert kann die Außenlinie der Tag-Vorlage auch für die Grabsteinkarte verwendet werden - für eine Klappkarte Karton erst falzen, dann nach Vorlage ausschneiden.

Die Vorlagen für die Cricut anklicken und speichern, dann können sie über 'Trace Image' in das Programm 'Sure Cuts A Lot' eingefügt werden.
Beide Vorlagen erst mal auf die selbe Seite, so dass durch Übereinanderschieben der Vorlagen die Größenverhältnisse angepasst werden können - die obere Hälfte der Hülle muss ein kleines bisschen größer sein als das Tag, damit dieses später schön eingeschoben werden kann.Für eine Grabstein-Klappkarte über Rechtsklick bzw. unter Object 'Break Apart' auswählen und die Innenausschnitte löschen. Die Grabsteinform dann auf gewünschte Größe ziehen, kopieren und an den Seitenkanten aufeinander schieben - Häkchen bei 'Weld' nicht vergessen ;)

Montag, 19. Juli 2010

Krims-Krams-Kiste

Um diverses Zeugs, das immer wieder gebraucht wird und bisher immer auf einem Tischchen herumlag, endlich mal schön unterzubringen, habe ich diese Klappdeckelbox gemacht. Sie ist ca. 30 x 19 x 6 cm groß und aus 3 mm starker Graupappe zusammengesetzt. Das Designpapier ist aus der Origins Serie von Basic Grey. Leider ließ es sich wieder mal nicht besonders gut fotografieren - die Blumen sind dunkelbraun. Die Blätter sind ein Shape von Quickutz und die Fotoecken Stanzer von EK Success. Motiv und Unterlage wurden mit Spellbinders Nestabilities ausgestanzt.Innen hat die Box eine Einteilung bekommen - passend für den Kleinkram, der darin untergebracht werden soll. Da ich nicht ausreichend Designpapier hatte, wurde der Boden mit gefärbtem Zeichenpapier beklebt. Die Einteilung hab ich wie hier beschrieben zusammengesteckt und geklebt, der linke Streifen ist bündig an die Querstreifen geklebt. Das Ganze habe ich dann lose in die Box reingestellt - die Einteilung sitzt schön straff und hält auch ohne Leim sehr gut. So habe ich die Möglichkeit, die Box irgendwann mal anders nutzen .. man weiß ja nie ;)

Sonntag, 18. Juli 2010

Grungeboard Armbänder

Vor zwei Jahren hatte ich auf dem Stempelmekka zum ersten Mal diese Idee gesehen und wollte das immer mal ausprobieren ... hat etwas länger gedauert, aber nun hab ich auch Armbänder aus Grungeboard - ein tolles Material :) Ich habe die Bänder erst mit Claudine Hellmuth Studio Acrylfarbe grundiert, dann die weißen Schnörkel und das Krakeleemuster mit StazOn, die lila Schnörkel mit Versamagic darauf gestempelt. Die Blümchen sind mit einer Sizzix Tim Holtz Stanze gemacht. Auf eines habe ich Enamel Accents aufgetragen, auf das andere lila Stickles und auch die Schnörkel wurden ein bisschen damit beglitzert . Zum Schluss wurden die Bänder zum Schutz noch mit Multi Medium Gloss bestrichen - wär vielleicht nicht unbedingt nötig, aber sicher ist sicher ;) Erst hatte ich befürchtet, die Eyelets könnten evtl. kratzen - aber ich habe sie mit einem Hammer von der Rückseite her ganz platt geklopft und man merkt sie überhaupt nicht. Die Tim Holtz Fasteners stören zwar nicht ganz so sehr wie vermutet, allerdings finde ich diese Verschlusslösung nicht optimal. Eigentlich war's ja für mich selbst gedacht, aber als ich ihm die Armbänder zeigte, hat sich mein Großer das mittlere geschnappt und nicht wieder herausgerückt. Er hatte es jetzt die ganze Woche getragen und es ist auch mal nass geworden - dem Grungeboard hat das gar nichts ausgemacht, aber der Fastener ist gerostet ... da es eh zu eng für ihn ist, werde ich noch mal neue Armbänder mit Druckknöpfen als Verschluss machen ;)Leider mochten sie sich nicht gut fotografieren lassen, aber ich hoffe, man kann's einigermaßen erkennen.

Samstag, 17. Juli 2010

Geisterschloss von Elke

Heute muss ich mal mit diesem genialen Geisterschloss 'angeben', welches ich von der lieben Elke bekommen habe *g* ... ein Jammer, dass sie keinen Blog hat - wer weiß, was für tolle Werke uns da alles entgehen *seufz* Jedenfalls bin ich total begeistert von dieser Idee und erst recht von der superschönen Umsetzung :)Liebe Elke, auch hier noch mal ganz, ganz herzlichen Dank, ich hab echt eine Riesenfreude dran!! :)

Donnerstag, 15. Juli 2010

Sarg-Tag mit Hülle

Muss ja nicht immer grau oder schwarz sein .. wieso sollte eine kleine Vampirlady nicht auch mal einen pinkfarbenen Sarg bekommen ;) Für die Hülle habe ich das Krakeleemuster in schwarz und den Granithintergrund in grau und weiß übereinander gestempelt. Die Särge habe ich auf Karteikarte koloriert, ausgeschnitten, aufgeklebt und Crackle Accents aufgetragen. Die Fledermäuse sind ebenfalls extra gestempelt und ausgeschnitten und wurden mit Glossy Accents hervorgehoben. Das R.I.P habe ich direkt auf die Hülle gestempelt, schwarz embosst und Schatten mit einem weißen Stift dazu gezeichnet.Koloriert habe ich wieder mit Copics. Der Rand des Tags ist mit Krakelee in weiß bestempelt und um Vampirlady Vivian herum in schwarz das Granitmuster, wobei ich auch ein zweites und drittes Mal ohne neu einzufärben abgestempelt habe. Zusätzlich habe ich den Rand mit schwarzer und rosa Stempelfarbe (Versamagic Pink Petunia) gewischt.Tag und Hülle wurde zum Schluss noch mit rosa Stickles umrandet und auch Vivians Rose hat etwas Glitzer abbekommen. Ich mag so kleine Kärtchen mit Hülle immer sehr gerne, kann man auch schön als Begleitkärtchen mitschicken. In dieser Farbkombi, finde ich, wirkt es überhaupt nicht halloweenmäßig und man kann so ein Tag sicher das ganze Jahr über als Lesezeichen verwenden - insbesondere natürlich wohl für Vampirgeschichten ;)
Die Vorlage erst anklicken, kopieren oder speichern, in ein Foto- oder Textverarbeitungsprogramm einfügen und auf eine ganze Din A4 Seite ziehen. Die Hülle falzen und an den Laschen zusammen kleben.

Die Vorlagen für die Cricut anklicken und speichern, dann können sie über 'Trace Image' in das Programm 'Sure Cuts A Lot' eingefügt werden. Beide Vorlagen erst mal auf die selbe Seite, so dass durch Übereinanderschieben der Vorlagen die Größenverhältnisse angepasst werden können - die obere Hälfte der Hülle muss ein kleines bisschen größer sein als das Tag, damit dieses später schön eingeschoben werden kann.

Dienstag, 13. Juli 2010

Notizbuch

Ich bin froh, dass ich mir die rosa Bind It All verkniffen hatte, so dass ich mir jetzt die Cinch leisten konnte :) Der Clou sind die kleinen Hebelchen zum Ausklicken der Stanzlöcher, sehr praktisch ist auch die Maßeinteilung. Mit dem neuen Bindegerät hatte ich dann auch endlich Lust dazu, mir ein Notizbuch für den Büroschreibtisch zu machen, was schon längst auf meiner To Do Liste stand ;)Das Blumenmotiv habe ich mit Versafine Onyx Black gestempelt und klar embosst. Dann mit einem Spellbinders Label ausgestanzt, die Stanze als Schablone verwendet und mit verschiedenen Blautönen (Versamagic, Memento) gewischt. Anschließend habe ich das Ganze mit dem Versamark Kissen betupft und embosst. Obwohl ich mindestens 4 Schichten aufgetragen hatte und es länger als eine halbe Stunde im Gefrierschrank war, wollte die Crackled Glass Technik nicht funktionieren - evtl. ist mein Pulver zu fein .. aber egal, dann ist halt das 'Glas' nicht zerbrochen - und ich fand's auch ohne große Crackles ok ;)Auf der Innenseite habe ich noch ein Einsteckfach für lose Zettel angebracht. Die Tabs sind eine Stanzform von Quickutz und das Papier ist aus der Max & Whiskers Serie von Basic Grey.
Die Cinch hatte ich mir bei bastelbienchen bestellt, auch bei Paper-Memories ist sie erhältlich - es passen die Bindungen von Zutter (BIA), die man in beiden Shops ebenfalls bekommt.

Montag, 12. Juli 2010

Kürbiskarte mit Vorlage

Eigentlich ist mir persönlich das Kathi-Kätzchen als Halloweenmotiv doch fast ein bisschen zu ungruselig und darum hab ich sie mal wenigstens in einen Gruselwald gesetzt *g* .. und da ich ja noch die Vorlagen zu der in der Vorschau gezeigten Kürbiskarte nachliefern möchte, hab ich die Szene halt auch noch mal in Kürbisform gestaltet ;) Zuerst wurde dafür die Halloween-Kathi gestempelt, dann das Kätzchen maskiert und die Bäume dazu gestempelt. Anschließend habe ich noch eine Kreismaske als Mond ausgestanzt und den Hintergrund mit schwarzer, lila und grüner Stempelfarbe gewischt. Erst dann wurden die Fledermäuse dazu gestempelt und das Kätzchen koloriert. Zum Schluss habe ich noch die kleinen Kürbisse auf extra Karton gestempelt, koloriert, ausgeschnitten und auf die Szene geklebt. Den Papierrand habe ich mit einem Distresser bearbeitet und anschließend noch mit Fineliner Nähte aufgezeichnet.

Die Vorlage anklicken, speichern oder kopieren, in ein Foto- oder Textverarbeitungsprogramm einfügen und auf gewünschte Größe bringen. Für eine Klappkarte den Karton zuerst falten, dann nach Vorlage ausschneiden.

Nachfolgende Vorlagen können für die Cricut verwendet werden. Dazu erst anklicken, dann abspeichern und über 'Trace Image' in das Programm Sure Cuts A Lot einfügen. Für eine Klappkarte bei 'Style' Shadow auswählen und gewünschten Abstand eingeben, diesen Kürbis dann verdoppeln und an den Seiten leicht überlappen lassen - dabei darauf achten, dass für beide Shapes ein Häkchen bei 'Weld' gesetzt ist .

Ich hätte mich ja jetzt so richtig auf Halloween eingestempelt ;) ... aber bin wohl doch recht zeitig dran und werd' versuchen mich zu 'beherrschen', damit ich zwischendurch auch noch ein paar 'normale' Sachen zeigen kann .... *g*

Freitag, 9. Juli 2010

Gruftige Tags und Auslosung

Heute hab ich noch zwei kleine Beispiele mit den neuen Halloweenstempeln, die ab morgen früh im Betty's Creations Shop bestellt werden können. Mit Vivian und Gerald habe ich einen Grabstein und einen Sarg gebastelt - zwei Tags mit Hülle dazu. Bei der Hitze wär's wohl nicht schlecht, wenn ich euch damit wenigsten ein paar kalte Schauer über den Rücken jagen könnte - aber dazu sind meine Gruselgestalten dann wohl doch ein bissi zu putzig *g*Den Friedhof habe ich einmal auf die Grabsteinhülle gestempelt und noch einmal auf weißen Karton, darauf die Grabsteine koloriert, konturengenau ausgeschnitten und dann passend auf die Hülle geklebt. Auf die Rosen habe ich ein bisschen Stickles-Glitzer und darüber Crackle Accents aufgetragen - den Effekt kann man aber nur aus der Nähe erkennen. Die Fledermaus ist auf einer Stanzform von Cuttlebug.Über den triefenden Schleim auf dem Sarg, hat sich mein Sohn wieder einmal köstlich amüsiert *g* Die Tropfenform habe ich mit einem Bordüren-Folder von Cuttlebug geprägt - hatte ich neulich durch Zufall endeckt, dass ich sowas habe ;) Die geprägten Tropenformen habe ich dann ausgeschnitten und aufgeklebt. Damit's auch wirklich schleimig-triefend ausschaut, habe ich Glossy Accents aufgetragen und auch ein bissi grünes Stickles mit untergemischt. Auf den ausgeschnittenen Skelettteilen ist auch wieder Crackle Accents - was man auch hier aber auf dem Foto nicht erkennen kann.Schneidevorlagen für die Tags mit Hüllen liefere ich dann demnächst noch nach - die Vorlage für das Grabstein-Tag kann dann übrigens auch für die Grabsteinkarte verwendet werden ;)

Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht, die ganzen netten Kommentare zu den neuen Motiven zu lesen, vielen Dank dafür :) es freut mich natürlich sehr, dass euch die neue Halloweenkollektion gefällt.

.. und nun aber endlich zu den Gewinnen:

1. Die Stempel Vampirlady Vivian und Krakelee gehen an
bettylein

2. Die Stempel Vampy, Granit und Happy Halloween bekommt
Dagmar
( mit dem Kommentar: Hallo Betty, die Fledermaus ist wirklich niedlich, finden meine Jungs (8+6 Jahre) auch)

3. Das Los für die Stempel Knorriger Baum und Gruselfriedhof fiel auf
Barbara

4. Halloween-Kathi und der kleine Kürbis machen sich auf den Weg zu
Yvonne (Strubel)

5. und schließlich gibt's die Stempel Gerald Gerippe und R.I.P für
Gabi Mewi

ich gratuliere euch herzlich zu eurem Gewinn! Bitte schickt mir eine Mail mit eurer Adresse.

Donnerstag, 8. Juli 2010

Vorschau: Gerald Gerippe

So, nun kommt auch schon die letzte Vorschau auf die neuen Halloweenmotive die ab Samstag, dem 10. Juli, im Betty's Creations Shop erhältlich sind.
Natürlich darf in der neuen Halloweenkollektion auch ein witziges Motiv für die Jungs nicht fehlen. Gerald Gerippe ist genau das richtige für meinen 13jährigen - als ich ihm den Entwurf zeigte, musste er lauthals lachen *g* .. ist wahrscheinlich nicht für jeden was, aber ich selbst mag sowas schon auch sehr gerne ;)Wie es sich für ein anständiges Skelett gehört, wohnt Gerald Gerippe auf dem Friedhof unter der Erde. Zur Halloweenzeit kommt er dann herausgekrochen - die kleine Fledermaus Vampy hat schon darauf gewartet ... und um der Szene den richtigen Rahmen zu geben, habe ich die Karte in Form eines Grabsteins gestaltet ;) Für den Hintergrund wurde das Granitmuster in Schwarz und Weiß übereinander auf grauen Karton gestempelt. Das R.I.P habe ich schwarz embosst. Vampy wurde konturengenau ausgeschnitten, Gerald grau umrandet und mit etwas Abstand ausgeschnitten und anschließend habe ich die Motive mit mit 3D-Klebeband auf der Hintergrundszene angebracht.Im Innenteil sieht man Gerald Gerippe dann in gruseliger Umgebung umhergeistern *g* Das Skelett selbst habe ich nicht koloriert, sondern nur außenherum kräftig schattiert. Eigentlich hatte ich diese Karte als erstes gemacht, aber dann erstaunt festgestellt, dass ich 8 der 11 neuen Stempel dafür verwendet hatte - daher konnte ich sie unmöglich als erstes zeigen, sonst hätte ich ja schon alles zu Anfang verraten *g*Zu gewinnen gibt es heute die Grabsteinkarte und die Stempel Gerald Gerippe und R.I.P. Wie gehabt, braucht ihr dazu einfach nur einen Kommentar unter diesem Post zu hinterlassen. Am Freitagabend lose ich aus.Morgen abend habe ich dann leider keine neuen Motive mehr zum zeigen, dafür aber noch zwei kleine Beispiele und natürlich werden die 5 Gewinner der Vorschauposts bekannt gegeben.

(Leider gab es heute tagsüber Serverprobleme, aber inzwischen sind sie behoben und der Shop läuft nun wieder :)