Montag, 2. Dezember 2013

Marzipankartoffeln und Plätzchen

Am Samstagabend habe ich noch eine schnelle Version Marzipankartoffeln gemacht und ein Tütchen gab's dann für meine Mutter als kleines Adventsmitgebsel.  Das Tag ist mit einer Form von Sizzix ausgestanzt. Das darauf gestempelte Tannenbäumchen wurde maskiert und dann der Zuckerstangen-Hintergrund darüber gestempelt. Coloriert ist das Bäumchen mit Distress Markern und die Schrift ist mit Brilliance Moonlight White auf ein Stückchen roten Karton gestempelt. Die Zweige sind ein Stanzer von Martha Stewart.
Für die Marzipankartoffeln habe ich 200 g Marzipanrohmasse mit 100 g Puderzucker und 2 Esslöffeln Amaretto verknetet. In einen Gefrierbeutel kam ein Löffel Kakao, Zimt und Vanillepulver, dann wurden die Kartöffelchen darin geschüttelt. Anschließend kamen sie in ein Sieb, um den überschüssigen Kakao abzuschütteln - geht schnell und einfach und, auch wenn's kein selbstgemachter Marzipan ist, schmecken die Kartoffeln mit Rohmasse immer noch frischer und besser, als die fertig gekauften.
Dieses Jahr habe ich es sogar geschafft, alle Plätzchen pünktlich zum 1.Advent fertig zu haben. Meine Schwester hatte auch eine große Dose ihrer Plätzchen mitgebracht und so gab es jede Menge leckerer Sachen zum Adventskaffee :)
Spitzbuben sind bei uns immer ein 'Muss'. Da ich da aber immer eine recht große Menge brauche, gibt es sie schon seit Jahren nur noch ohne Loch in der Mitte ;) Dieses Jahr sind auch mal wieder Husarenbusserl dabei und ein paar Sorten habe ich neu ausprobiert. Statt Vanillekipferl gibt es nun mal Orangenkipferl. Die sind mit ganz fein gehacktem Orangeat und uns schmecken sie so auch sehr gut - das Rezept habe ich, wie auch das für die Zimttaler aus dem Buch 'Süße Geschenke zu Weihnachten' (Topp, Frechverlag), das ich mir letztes Jahr gekauft hatte. Desweiteren habe ich Kokoshäufchen in zwei Versionen gemacht: Orange-Vanille und Schoko. Die Himbeerschnecken sind optisch wirklich nicht sehr ansprechend geworden, das wollte einfach nicht wie im Rezept beschrieben funktioneren - obwohl das Himbeergelee mit Zimt und Orange echt gut schmeckt ... sollte ich sie jemals nochmal backen, werde ich die Dinger wohl gleich flach auf's Blech legen ;)
Dann gibt's noch Kekse mit dem Schneeflocken-Keksstempel von Stampin' Up, die auch nach dem Rezpet von SU gebacken sind - die machen zum Verschenken bissi was her, wenn die anderen schon nicht so toll ausschauen ;) Die Cookies sind keine speziellen Weihnachtskekse, aber die mögen ich und mein jüngerer Sohn besonders gerne und da Naschen wir auch öfters zwischendurch - sie sind mit Dinkelmehl, Haferflocken, Kokosraspel und Vollrohrzucker gebacken.

Kommentare:

Renate´s Stempelwelt hat gesagt…

Hallo,

sieht alles traumhaft schön aus u das Rezept mit den Marzipankugeln muss ich auch ausprobieren :-) Danke.

Schönen Tag. LG Renate

Aterpapilio hat gesagt…

Ich liebe selbstgebackene Plätzchen... Und die sehen hervorragend aus!!! Lecker!

Das mit den Marzipankartoffeln werde ich auch probieren.
Danke

Liebe Grüße
Nicole

Bastelfeti hat gesagt…

Die Marzipankartoffel sind soooooooooooo lecker.
Vielen Dank für das Rezept, was ich gleich ausprobieren mußte.

Eine besinnliche Adventszeit wünscht BAstelfeti

Anonym hat gesagt…

Hallo Betty,

es sieht alles sehr lecker aus. Die Spitztüte erinnert an früher und Weihnachtsmarkt.

Marzipankartoffeln habe ich auch schon oft selbst hergestellt, aber dann richtig -> so mit Mandeln abziehen, malen, Puderzucker und Rosenwasser, aber Deine Variante ist dann natürlich ruckzuck und bestimmt sehr lecker.

Gruß Dörte

KarinGerlinde hat gesagt…

Hallo liebe Betty,
bei dem Marzipankartoffeln läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen. Lecker, lecker. Werde ich demnächst auch mal ausprobieren. Danke für das Rezept.
Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit.
Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Karin

Anonym hat gesagt…

Lecker, lecker,das sieht aber appetitlich aus!!
GLG MSBine

mgoll88 hat gesagt…

Mh das sieht ja alles sper lecker aus, ein klasse Plätzchenteller und danke für die super Idee mit den Marzipankartoffeln...morgen hat mein Vater Geburtstag da wäre das perfekt, aber dazu langts mir heute nicht aber dann merk ich mirs eben für weihnachten^^

LG
Michaela

Paula hat gesagt…

Ich sage einfach nur "Danke" für die vielen und schönen Ideen

Gruß Paula

Anonym hat gesagt…

Hallo Betty - danke für das Rezept für die Marzipankartoffeln. Ich werde die jetzt sofort ausprobieren ;-)
LG dopa

mgoll88 hat gesagt…

Nachdem es ja zum Geburtstag meines Vaters nichts geworden ist bekommt er sie nun morgen zu Weihnachten =)
Da ich kein Ameretto hatte, habe ich Rum verwendet und die kartoffeln schmecken super^^
Falls du mal schauen magst, hier kommen meine:
http://kreativweltmgoll88.blogspot.de/2013/12/marzipankartoffeln.html

LG
Michaela